Anzeige

Der Endurance-Cup geht in die zweite Runde
© Emil Frey Racing | Zoom

Endurance-Cup: Emil Frey Racing ist bereit für das 1000km Rennen in Paul Ricard

Für Emil Frey Racing steht am Wochenende vom 29. + 30. Mai 2021 das zweite Endurance-Rennen an. Das bekannte 1’000km-Rennen von Paul Ricard startet auch in diesem Jahr wieder am Samstagabend und endet nach sechs Stunden um Mitternacht.

Das vergangene Rennwochenende in Magny-Cours (FR) hat durch das Nachtrennen bereits wertvolle Erkenntnisse geliefert. Das Team hat die Daten zwischenzeitlich eingehend geprüft und ausgewertet. Auch die Piloten sind bereit, in den sechsstündigen Kampf zu gehen, um die drei Lamborghinis möglichst erfolgreich über die Ziellinie zu fahren.
 
Das Team erwartet in Paul Ricard folgendes Wochenend-Programm:

 
Aktuell befindet sich Emil Frey Racing in der Gesamtwertung (Sprint- und Endurance-Cup) auf dem dritten Gesamtrang. In der Endurance-Kategorie belegt das Team ebenfalls den dritten Platz. Auch in Paul Ricard sind Podestplätze natürlich das Ziel, um so den zweiten oder gar ersten Rang zu erobern.
 
Der in Magny-Cours verunfallte Norbert Siedler ist gesundheitlich wieder in Form und wird wieder für Emil Frey Racing im Einsatz ein. Die Fahrerpaarungen sind daher identisch wie zu Beginn des Jahres in Monza:

 
Beim Saisonauftakt und gleichzeitig ersten Esports-Event in Monza fuhr Rougier für Emil Frey Racing den Sieg ein. Dieser wurde mit drei wertvollen Punkten belohnt. In Paul Ricard geht die Esports-Meisterschaft somit in die zweite Runde. Rougier’s Sieg bringt jedoch hinsichtlich des Paul Ricard Esports-Rennens nicht nur Vorteile: Gemäss Reglement muss dieser nämlich mit einem Zusatzgewicht von 30 Kilos fahren. Das Team hofft natürlich trotzdem auf ein top Resultat und hat entsprechend hohe Zielsetzungen.
 
Die Qualifyings sowie die Rennen können via Youtube live mitverfolgt werden.

Emil Frey Racing