Anzeige

Bildergalerie: Porsche Mobil 1 Supercup, beim Formel-1-Rennen in Monte Carlo (Monaco)

Für den Porsche Mobil 1 Supercup beginnt am Wochenende im Rahmen des Großen Preis von Monaco die neue Saison. Auf dem berühmten Straßenkurs im Fürstentum feiert der neue 911 GT3 Cup, Generation 992, seine Wettbewerbspremiere im internationalen Markenpokal von Porsche. In seiner insgesamt schon 29. Saison bestreitet der Porsche Mobil 1 Supercup acht Rennen im Rahmen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft. Erstmals werden die nun rund 375 kW (510 PS) starken 4,0-Liter-Saugmotoren mit Esso Renewable Racing Fuel betrieben, einer Kraftstoffmischung weitgehend aus erneuerbaren, bio-basierten Komponenten. Im Verlauf der Saison 2022 ist die Umstellung auf so genannte eFuels vorgesehen. Das sind Kraftstoffe auf Basis von mit erneuerbarer Elektrizität hergestelltem Wasserstoff. Ziel der Partnerschaft zwischen Porsche und ExxonMobil ist es, wichtige Erfahrungen für mögliche Weiterentwicklungen im Hinblick auf einen Einsatz in Serienfahrzeugen in der Zukunft zu sammeln.Zum Bericht >HIER<