Anzeige

RTL überträgt nur 4 Rennen der Formel 1 Saison 2021 - da ist ein VPN gefragt...
© Lukas Gorys | Zoom

So sieht man mit einem VPN die Formel 1 Rennen auch ohne Sky in der Saison 2021

Die aktuelle F1 Saison ist eine der aufregendsten der letzten Jahre, aber wer nicht in Österreich oder der Schweiz beheimatet ist und auch nicht über ein Abonnement von SKY Sport verfügt, der kann in Deutschland nur vier der insgesamt 23 Rennen im Free TV sehen. RTL hat nämlich nur die Übertragungsrechte 2021 für die Grand Prix von Imola, Barcelona (beide sind schon gelaufen), Monza und Sao Paulo gekauft. Nach über 30 Jahren hat der Kölner Sender seinen Fokus von der Formel 1 nun auf Fussball verlagert. Die Österreicher sind da etwas besser bedient mit dem öffentlich rechtlichen ORF und Servus TV. Der private Sender im Eigentum von Red Bull Media House GmbH, die eine Tochterfirma der Red Bull GmbH ist und deren Geschäftsführer Dietrich Mateschitz ist, hat sich die Rechte zur Live Übertragung bis 2023 gesichert. So, und wie kann man sich ohne Sky dann doch noch die Formel 1 Rennen anschauen? Es gibt eine einfache und kostengünstige Lösung: Ein VPN.

Mit einem VPN Geo-Blocking umgehen


Sobald man aus Deutschland oder einem anderen Land auf die österreichische Webseite von Servus TV geht, bekommt man das Programm für Deutschland gezeigt. Und das liefert einem nicht die Formel-1 Rennen, sondern lediglich die MotoGP u.a. Nur mit einem VPN kann man also das Geoblocking ausschalten und sich über das virtuelle private Netzwerk mit einer österreichischen IP auf der Webseite von Servus TV die Live-Übertragung gratis im Stream ansehen. Das ist kein Trick, sondern einfach nur Technik, die zudem legal ist. Der Vorteil eines VPNs liegt also auf der Hand, und so nebenbei kann man mithilfe eines VPNs auch noch seine Privatsphäre und Identität schützen, da man mit einem VPN auch das Tracking verhindert. Die Kosten liegen teilweise bei knapp 2 Euro im Monat, und sind damit überschaubar: Es gibt bereits sehr günstige Angebote auf dem Markt und ein Vergleich lohnt sich allemal. Was genau ein VPN ist und wie es funktioniert sieht man sehr gut bei Surfshark. Hier gibts nicht nur den echten 24/7 Support, sondern praktische Tools wie den Kill Switch, Automatisch Verbinden und Whitelister. Auf was man sonst noch achten sollte: Ein guter VPN hat eine sichere Verschlüsselung, schnelle Protokolle wie beispielsweise IKEv2/IPsec, Open VPN UDP / TCP, Wireguard, Shadowsocks. Das gibt es nicht nur für Windows und Android, sondern auch für andere Betriebssysteme.

Live Sport Streaming gratis sehen


Mit einem VPN kann man natürlich nicht nur die Formel1 Rennen bequem live über den PC verfolgen, sondern jede Menge andere Action bei verschiedenen Sportevents, die regional blockiert sind: Fussball, NFL, NBA, Boxen, Tennis, Golf, Baseball, Eishockey, Rugby, American Football etc.. Auf beliebte Streaming-Dienste wie Amazon Prime, HBO, Netflix u.a. kann man mit einem VPN zugreifen, egal wo man sich gerade befindet. 

Wie benutzt man einen VPN?


Zunächst braucht man ein Konto bei einem VPN-Anbieter. Man registriert sich, ladet sich die Software (also das Programm) auf den PC/Laptop, loggt sich mit seinen Zugangsdaten ein und kann direkt starten indem man sich das Land aussucht, von dem man aus eine Serververbindung zur entsprechenden Webseite aufbauen will. Das Programm, bzw. die App des VPN-Anbieters kann man natürlich auf sämtlichen Geräten runterladen, egal ob MacOS, Windows, Linux,  iOS, Android, FireTV. Auch die gängigen Browser wie Chrome, Firefox, Opera und Microsoft werden unterstützt. 

Alle Rennen der Formel 1 in der Übersicht: Kalender 2021
Die aktuellen Formel 1 News
Die Formel 1 Ergebnisse 2021

Mo / Sa