Vom Start weg hatte das Spiel Gran Turismo von Sony für die Playstation eine riesige Fangemeinde
© Sony Playstation | Zoom

Mit dem Autorennsportspiel Gran Turismo hat es begonnen...

Das Videospiel Gran Turismo entstand aus der Inspiration durch die vielfältige Automobilkultur, die sich im 20. Jahrhundert entwickelt hat, liest man auf der offiziellen Webseite der Playstation. Es wurde entwickelt, um die Faszination von den Autos in den Menschen zu erwecken. Auch ohne Vorkenntnisse über Autos finden Spieler Wertschätzung und Freude daran, sie zu steuern, zu besitzen, zu designen und zu tunen. Bis es aber soweit war, dass ein Spieler tatsächlich mit der Mouse am PC Autorennen fahren konnte, musste einiges an technologischen Innovationen passieren. Gran Turismo hat einen langen Weg hinter sich, und mit GT7 auf dem PS5-System erleben die Spieler einen neuen Grad an Realismus, unterstützt durch unglaubliche Grafik mit Ray-Tracing, 3D-Audio mit 3rd Order Ambisonics, immersives Feedback und adaptive Trigger auf dem DualSense Wireless-Controller, noch nie dagewesene Geschwindigkeit und vieles mehr. Kazunori Yamauchi, CEO von Polyphony Digital zum beliebtesten Rennspiel unserer Zeit: "Gran Turismo ist ein integrierter Simulator, mit dem man sein Leben mit den Autos genießen kann. Es ist eine Sandbox, in der die Spieler frei Erfahrungen sammeln können. Die verschiedenen Funktionen, die Motoren und Systeme, die diese im Hintergrund unterstützen, sowie die riesige Menge an Inhalten geben den Spielern die Möglichkeit, ihr Leben mit den Autos zu geniessen."

Was aus Gran Turismo geworden ist, ist ein perfektes Beispiel wie man von der virtuellen in die reale Welt wechseln kann. Mittlerweile läuft bereits die Gran Turismo World Series 2022 im Playstation-Network, die das fünfte Jahr der offiziellen Gran Turismo Championships markiert.  Die World Finals finden in diesem Jahr am Wochenende vom 25. bis 27.November 2022 statt.

Die neue  PS5 Konsole ist immer noch rar - aber PS4 hat eine Menge Angebote


Es ist zwar schon über ein Jahr her, dass die PlayStation 5 auf den Markt kam, aber noch immer ist es fast so schwierig wie am Tag der Markteinführung an die neueste Konsole von Sony zu kommen. Glücklicherweise gibt es immer noch eine Menge Angebote für die PlayStation 4. Derzeit verfügt die Konsole über einen riesigen Katalog an neuen Spielen und alten Klassikern. Diese reichen von Open-World-Rollenspielen über Rennspiele PS4 bis hin zu Horror-Survival-Spielen. Viele Next-Gen-Titel sind auch auf dieser Konsole spielbar. Deshalb werfen wir in diesem Artikel einen Blick auf die drei beliebtesten PS4-Spiele dieses Jahres.

Open-World-Rollenspiele: Elden Ring


FromSofts neuester Titel Elden Ring beherrscht die Spielewelt, seit er im Februar veröffentlicht wurde. Das Spiel bringt die bereits von Dark Souls gewohnten Kämpfe in eine riesige offene Welt.  Elden Ring wurde mit der Unterstützung von George R.R. Martin geschrieben und es handelt von einem Ring, der gewaltige, aber unbestimmte mythische Kräfte besitzt und von Königin Marika in sieben große Runen zerschlagen wurde. Diese Runen wurden an die Halbgötter-Kinder der Königin weitergegeben, die daraufhin einen Krieg gegeneinander führten, um den Elden Ring neu zu schmieden. Der Krieg hatte keinen Sieger, aber der Schauplatz, an dem sich der Spieler befindet wurde komplett zerstört. Die Aufgabe des Spielers ist es also, alle sieben Halbgötter zu töten, den Ring neu zu schmieden und Elden Lord zu werden.

Typisch für FromSoftware-Spiele, kann der Spieler auch hier von den meisten Feinden durch nur einen oder zwei Treffer getötet werden. Es ist normal, dass der Spieler immer wieder stirbt und einen bestimmten Teil von vorne beginnen muss. Es ist ein Spiel der Koordination und des Timings, aber auch des Durchhaltevermögens.

Es gibt viel zu entdecken, was anfangs überwältigend sein kann. Elden Ring ist ein umfangreiches Rollenspiel und hat eine riesige Liste von Funktionen, mit denen sich der Spieler erst einmal vertraut machen muss. Er wählt eine Klasse, die bestimmt, welche Waffen er anfangs benutzen kann. Es gibt Nahkampf-, Magie- und Langstreckenwaffen. Der Spieler lernt, wie man Gegenstände und Verbrauchsmaterialien herstellt, die bestimmte Eigenschaften verstärken. Er kann Monster beschwören, die an seiner Seite kämpfen. Elden Ring ist nicht umsonst eines der besten Multiplayer Spiele, denn anstelle der Monster können sogar andere Spieler beschwört werden.

Rennspiele PS4: MotoGP 22


MotoGP 22 von Milestone – das Spiel zur Motorrad-WM - erschien im April dieses Jahres. Es ist eines von vielen Rennspielen PS4, ist aber auch für andere Konsolen wie Nintendo Switch oder die Xbox One erhältlich. Rennspiele  sind ein klassisches aber dennoch sehr beliebtes Genre. Die meisten spielen in einer fiktiven Welt. Doch MotoGP bietet realen Spielspassß, indem es wie eine Videoreihe im Dokumentarstil aufgebaut ist. MotoGP 22 hat einen neuen Modus namens „Nine: Season 2009“. In diesem werden die Spieler ins Jahr 2009 zurückversetzt. Sie werden legendäre Fahrer wie Lorenzo, Stoner, Rossi und Pedrosa sehen, die ihre Rennen damals mit 1000cc-Maschinen führen.

MotoGP 22 ist besser als vergangene Rennspiele und hat sich auch im Vergleich zu seinem Vorgänger erheblich verbessert. Denn es hat nicht nur eine bessere Grafik, sondern auch ein angenehmeres Gameplay als die vorherigen Titel der MotoGP-Videospielserie. Außerdem kommen mit der neuen Version auch viele neue Herausforderungen auf die Spieler zu.

The Last of Us Teil 2 - Survivor Spiele für Hartgesottene


Der zweite Teil von The Last of Us ist ein brutales, tiefgründiges Videospielerlebnis, das blitzschnelle Kampfszenen liefert und einen tiefen Einblick in die dunkle Natur der Rache und die zyklische Natur impulsiver Gewalt gewährt. Mit einer Spielzeit von knapp 30 Stunden ist es doppelt so lang wie sein Vorgänger. Es ist außerdem anspruchsvoller, erschreckender und besser durchdacht als das Original.

Die Geschichte spielt im Jahr 2038. 25 Jahre früher verbreitete sich eine Pilzinfektion des Gehirns über den gesamten Globus und verwandelte einen Großteil der Bevölkerung in Zombies. Fünf Jahre zuvor, während den Ereignissen des ersten Spiels, reiste Joel mit der 14-jährigen Ellie, die immun gegen die Infektion ist, durch das Land. Joel sollte Ellie einem Forscher übergeben, der sie untersuchen sollte, um ein Heilmittel zu entwickeln. Doch als er herausfand, dass Ellie den Prozess nicht überleben würde, tötete er stattdessen fast jeden im Krankenhaus, um sie zu retten.

Zu Beginn von The Last of Us Teil 2 leben Ellie und Joel in Jackson, Wyoming, in einer Siedlung, die sicher vor Infizierten ist. Wie sich herausstellt, ist ihre Beziehung nicht mehr das, was sie einmal war. Das Unheil nimmt seinen Lauf und der Spieler reist in der Rolle von Ellie nach Seattle, um zurückzuschlagen. The Last of Us Part 2 ist düster, sowohl im übertragenen als auch im wörtlichen Sinne. Auf der Reise durch das apokalyptische Seattle besucht der Spieler Orte, die von unvorstellbarer Gewalt heimgesucht werden. Dabei liest er Berichte von Menschen, die dabei waren, als es passierte. Wie im Vorgänger herrscht auch in Teil 2 eine gnadenlose „Töten oder getötet werden“-Atmosphäre.

Auch interessant:
Neues Dacia MANIFESTO Concept Car: Outdoor-Studie mit cleveren Details
Nach Karriere-Ende: Vettel auch 2023 beim Race of Champions
Bikerparadies Salzkammergut: Start frei für die ADAC Classic meets Traunsee

di / hu