Nach Formel 1 führt auch die MotoGP Sprintrennen ein
© AFP/SID/ADRIAN DENNIS | Zoom

MotoGP führt ab 2023 Sprintrennen ein

Nach der Formel 1 führt auch die Motorrad-Königsklasse MotoGP Sprintrennen ein.

Spielberg (SID) - Nach der Formel 1 führt auch die Motorrad-Königsklasse MotoGP Sprintrennen ein. Dies teilte Jorge Viegas, Präsident des Motorrad-Weltverbandes FIM bei einer Pressekonferenz am Samstag mit. "Es ist Zeit, der MotoGP mehr Präsenz im TV und auch bei den Zuschauern an der Strecke zu bieten", sagte Viegas.

Anders als bei der Formel-1-WM, in der Sprintrennen seit 2021 bei wenigen Grand-Prix-Stationen ausgetragen werden und zur Ermittlung der Startposition dienen, sollen die kurzen Distanzen in der MotoGP ab 2023 bei jedem Rennen am Samstag stattfinden und eigens in die Wertung eingehen. Geplant ist ein Lauf über die Hälfte der Grand-Prix-Distanz, die Fahrer erhalten dementsprechend die halbe Punktzahl des eigentlichen Rennens.

Die neue Saison soll im kommenden März in Portimao/Portugal beginnen.

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln