Anzeige

Bradl springt für Marquez ein
© AFP/SID/KARIM JAAFAR | Zoom

MotoGP: Bradl springt erneut für Marquez ein

Der deutsche Motorrad-Pilot Stefan Bradl springt erneut für den sechsmaligen MotoGP-Weltmeister Marc Marquez ein.

Köln (SID) - Der deutsche Motorrad-Pilot Stefan Bradl springt erneut für den sechsmaligen MotoGP-Weltmeister Marc Marquez ein. Wie das Honda-Werksteam bestätigte, wird der 32 Jahre alte Zahlinger die Maschine des Spaniers, der nach einem Sturz zum wiederholten Mal unter Doppelsichtigkeit leidet, beim dritten Saisonrennen in Argentinien am Sonntag (20.00 Uhr MESZ/ServusTV) übernehmen.

"Das Wichtigste ist, Marc meine besten Wünsche zu übermitteln und zu hoffen, dass er sich schnell erholt", sagte der frühere Moto2-Weltmeister Bradl, der mehrere Tests mit der diesjährigen Maschine absolviert hat und Marquez bereits in der Vergangenheit mehrfach vertreten hatte.

Am Dienstag hatte Honda mitgeteilt, dass Marquez (29) aufgrund der Folgen seines schweren Sturzes bei der zweiten Saisonstation in Indonesien am kommenden Wochenende nicht starten wird. Marquez mache zwar Fortschritte, die Genesung sei "aber noch nicht abgeschlossen".

Bereits zum dritten Mal leidet Marquez an der so genannten Diplopie, verursacht durch eine erneute Lähmung des vierten rechten Sehnervs. Schon am Ende der abgelaufenen Saison hatte Marquez nach einem Trainingssturz mit einer Crossmaschine unter Doppelsichtigkeit gelitten und war ausgefallen. Ein Karriereende stand damals zwischenzeitlich im Raum. Erstmals war das Problem bei Marquez nach einem Crash in der Saison 2011 aufgetreten.

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln