Anzeige

Der italienische Motorrad-Star Valentino Rossi hat seine Zukunft im Blick
© AFP/SID/JOSE JORDAN | Zoom

Moto GP Superstar Valentino Rossi testet GT-Audi in Valencia

Motorrad-Superstar Valentino Rossi arbeitet knapp vier Wochen nach seinem Abschied aus der MotoGP bereits an seiner sportlichen Zukunft.

Köln (SID) - Motorrad-Superstar Valentino Rossi arbeitet knapp vier Wochen nach seinem Abschied aus der MotoGP bereits an seiner sportlichen Zukunft. Am Donnerstag testete der 42-Jährige in Valencia einen Audi R8 LMS für das Team WRT, das gab der belgische Rennstall bekannt. Dabei ging es um darum, "Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit" auszuloten.

Dass sich Rossi nach seiner Motorrad-Karriere mit neun WM-Titeln in einem GT-Auto versuchen will, ist schon seit einer Weile bekannt. Details hat der Italiener aber noch nicht verkündet.

Laut Medienberichten soll Rossi im kommenden Jahr für WRT in der GT World Challenge Europe starten, einer GT3-Serie mit Sprint- und Langstreckenrennen. WRT gehört hier zu den Top-Rennställen, einer der Höhepunkte der Saison ist das 24-Stunden-Rennen im belgischen Spa.

Seit diesem Jahr ist WRT allerdings auch in der Langstrecken-WM WEC und in der European Le Mans Series (ELMS) am Start. Dort setzen die Belgier LMP2-Boliden ein, die "kleineren" Prototypen also. WRT könnte Rossi daher zumindest Tests in diesen Boliden ermöglichen, auf Sicht sogar einen Start bei den 24 Stunden von Le Mans. 2021 gewann WRT beim Klassiker in Frankreich die LMP2-Wertung.

Auch interessant:
Formel 1 Zeitplan zum GP Abu Dhabi und F1 News zum letzten Rennen 2021: Verstappen vs. Hamilton - All you can drive!
Mick Schumacher: "Nicht mit großen Erwartungen reingegangen"
Sir Stirling Moss Abschiedsgruß an eine Legende: Kurzfilm „The Last Blast“ zeigt Fahrt des berühmten „722" durch London

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln