Anzeige

Remy Gardner gewinnt die Moto2-WM
© AFP/SID/JOSE JORDAN | Zoom

Gardner Moto2-Weltmeister - Schrötter in Valencia auf Platz neun

Der Australier Remy Gardner (Kalex) hat sich im 18. und letzten Lauf der Moto2-WM den Titel gesichert.

Köln (SID) - Der Australier Remy Gardner (Kalex) hat sich im 18. und letzten Lauf der Moto2-WM den Titel gesichert. Dem Sohn des früheren 500er-Champions Wayne Gardner (1987) reichte in Valencia ein zehnter Platz. 

Sein Konkurrent Raul Fernandez (Kalex) sicherte sich zwar den achten Sieg seiner Rookie-Saison, muss sich aber mit der Vize-Meisterschaft begnügen. Marcel Schrötter (Vilgertshofen) kam als Neunter ins Ziel.

Gardner gewann insgesamt drei Läufe weniger als Fernandez, fuhr aber konstanter. Nur einmal fiel der 23-Jährige aus und hatte am Ende vier Punkte Vorsprung auf Fernandez. In der kommenden Saison rückt Gardner in die MotoGP auf, er wechselt zum Tech-3-KTM-Team. Schrötter (Kalex) landete in der Gesamtwertung auf Platz zehn.

In der Moto3-Klasse gewann der Spanier Xavier Artigas das letzte Rennen des Jahres. Der Honda-Fahrer war von Platz 17 gestartet. 

Sein Landsmann Pedro Acosta (KTM), der sich den WM-Titel beim vorletzten Lauf in Portimao/Portugal gesichert hatte, ging als Führender in die letzte Kurve, stürzte aber nach einem Überholmanöver seines Kontrahenten Dennis Foggia (Italien/Honda). Der Vize-Weltmeister bekam dafür eine Drei-Sekunde-Strafe und wurde auf Rang 13 durchgereicht.

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln