Anzeige

Die FIM MiniGP Germany innerhalb des ADAC Mini Bike Cup wird ab 2023 Teil der FIM MiniGP World Series
© ADAC Motorsport | Zoom

FIM MiniGP-Serie geht in Deutschland an den Start

Deutschland wird ab der Saison 2023 Teil der FIM MiniGP World Series. Innerhalb des ADAC Mini Bike Cup wird die FIM MiniGP Germany ausgetragen, Deutschland wird damit Teil der weltweit einheitlichen Nachwuchsklasse des Motorrad-Weltverbands FIM und MotoGP-Vermarkter Dorna Sports. Mit der Aufnahme der Nachwuchsserie in das internationale MiniGP-Programm festigt der ADAC sein Angebot in der Nachwuchsförderung im Motorradsport auf der Rundstrecke.

Junge Nachwuchstalente im Alter von 10- bis 14 Jahren können sich in der FIM MiniGP Germany einschreiben. Gefahren wird in der weltweit einheitlichen Klasse mit Ohvale GP-0 160 Motorrädern und Reifen von Pirelli. Der ADAC hat die Klasse bereits 2022 in den ADAC Mini Bike integriert. Ab der Saison 2023 wird die Wertung nun fester Bestandteil der FIM MiniGP World Series. Der Meister der MiniGP Germany hat am Ende der Saison die Chance, im FIM MiniGP World Series Weltfinale gegen die besten Fahrer aus den nationalen, regionalen oder kontinentalen MiniGP-Cups anzutreten.
 
Den besten Piloten des Weltfinales winkt einer der begehrten Plätze in einem der „Road to MotoGP“-Programme für den nächsten Schritt der Karriereleiter. Bereits im November startete mit Fynn Kratochwil ein Pilot aus dem ADAC Mini Bike Cup bei dem FIM MiniGP Finale in Valencia im Rahmen der MotoGP. Der junge Pilot aus Mühlhausen sicherte sich mit herausragenden Leistungen die Vize-Weltmeisterschaft.
 
Für die Saison 2023 sind bereits 14 Fahrer für die FIM MiniGP Germany eingeschrieben. Nach einem Einführungslehrgang im kommenden Frühjahr starten die jungen Talente bei voraussichtlich fünf Veranstaltungen im Rahmen des ADAC Mini Bike Cup in ganz Deutschland.

Auch interessant:
Termine: Jetzt anmelden für die ADAC Road Racing Academy 2023 für 6 bis 14jährige Kids
Dakar 2023: X-raid präsentiert den MINI John Cooper Works Rally Plus
HRT startet beim 24-Stunden-Rennen in Dubai in die Motorsportsaison 2023

ADAC Motorsport