Anzeige

BMW R nineT 100 Years und BMW R 18 100 Years
© BMW Media | Zoom

BMW Motorrad mit dem stärksten Absatzergebnis seiner Unternehmensgeschichte

Mit 202.895 an Kunden übergebenen Motorrädern und Scootern und damit einem Plus von +4,4 % gegenüber dem Vorjahr erzielte BMW Motorrad das stärkste Absatzergebnis seiner Unternehmensgeschichte. Damit behauptet BMW Motorrad Platz 1 im globalen Premium Motorrad- und Scooter-Segment.

Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad: „Ich bedanke mich sehr herzlich bei unseren Kunden weltweit für das große Vertrauen, das sie uns auch 2022 wieder entgegengebracht haben. Das Rekordergebnis in 2022 belegt eindeutig, dass sich unser attraktives Produktangebot und unsere Marke großer Beliebtheit bei den Kunden erfreuen. Ich blicke mit großer Freude und Zuversicht auf unser 100-Jahre-Jubiläumsjahr 2023.“

 

Stabiler Absatz in Europa.

Mit 24.129 abgesetzten Motorrädern und Scootern bleibt Deutschland auch 2022 der größte Einzelmarkt für BMW Motorrad. Mit einem Bestwert von 21.223 an Kunden übergebenen Fahrzeugen und damit einem Plus von 6,7 % gegenüber dem Vorjahr sorgte unter anderem Frankreich für ein erfreuliches gesamteuropäisches Ergebnis für BMW Motorrad.
 

China, Indien, Brasilien und die USA mit wesentlichem Anteil am Erfolg.

In weiteren Regionen konnten 2022 gleich mehrere Länder mit einem Rekordjahr abschließen. In Asien (46.332 Eh / +7,4 %) haben sowohl China (15.404 Eh / + 7,7 %) als auch Indien (7.282 Eh / +40,3 %) ihr bislang bestes Ergebnis erzielt. Auch in Nordamerika (20.295 Eh +11 %) trieben Bestwerte aus den USA (17.690 Eh +10,4 %) das Wachstum. Für das Rekordjahr von BMW Motorrad sorgten zudem die lateinamerikanischen Märkte (25.480 Eh / +17,2 %). Als Spitzenreiter positionierte sich dort Brasilien mit einem Rekordabsatz von 13.051 verkauften Fahrzeugen und einem Plus von 17 % gegenüber dem Vorjahr.
 

R 1250 GS und GS Adventure wieder die Zugpferde.

Erneut stark präsentierten sich 2022 die Boxermodelle R 1250 GS und R 1250 GS Adventure. Mit zusammen knapp 60.000 Einheiten trugen die beiden Adventure-Modelle maßgeblich zu dem erfolgreichen Gesamtergebnis von BMW Motorrad bei.
 

Sportliche Vierzylinder-Modelle auf der Überholspur.

Positive Absatzentwicklung auch bei den sportlichen Vierzylinder-Modellen. Vor allem die S 1000 RR untermauerte ihre Spitzenposition im Segment der Sportmotorräder. Über 10.000 Kunden entschieden sich 2022 allein für diese Rennstrecken-Rakete. Gemeinsam mit der S 1000 R, der S 1000 XR sowie der exklusiven M 1000 RR wurden weltweit knapp 23.500 Modelle mit dem kraftvollen Vierzylindermotor an Kunden übergeben.
 

Starker Auftritt im Segment bis 500 ccm.

Die Einzylinder-Modelle G 310 R und G 310 GS erfreuten sich 2022 ungebrochener Beliebtheit. Mit knapp 24.000 verkauften Maschinen weltweit sind die beiden handlichen Alleskönner eine feste Größe im BMW Motorrad Portfolio und trugen auch 2022 zum Gesamterfolg bei.
 

Urbane Mobilität wird elektrisch.

Mit knapp 5.000 verkauften Einheiten bereits im Jahr seiner Markteinführung setzte der innovative E-Scooters CE 04 ein deutliches Zeichen. Die Botschaft ist klar: Die Zukunft der urbanen Mobilität ist elektrisch.
 

Ausblick auf 2023.

2023 feiert BMW Motorrad sein 100-jähriges Jubiläum. Dazu Stephan Reiff, Leiter Vertrieb und Marke: „Anlässlich unseres 100-jährigen Jubiläums können sich unsere Kunden und Fans 2023 auf einige Überraschungen freuen. Tolle Events wie die BMW Motorrad Days im Sommer, großartige neue Produkte wie die M 1000 R und einige Weltpremieren neuer Modelle werden dieses Jahr mit vielen Highlights zu einem ganz besonderen machen. Beste Rahmenbedingungen für unser Ziel, auch 2023 zu einem Erfolgsjahr für BMW Motorrad zu machen und unsere Spitzenposition im Premiumsegment zu untermauern.“

Auch interessant:
Motorsport Team Germany fördert 33 Talente in der neuen Saison
Termine: Jetzt anmelden für die ADAC Road Racing Academy 2023 für 6 bis 14jährige Kids
Kooperation mit Aral: mobiles Bezahlen mit ryd an 1800 Aral Tankstellen verfügbar

BMW Media