Anzeige

Lennox Lehmann fährt dem Feld weiter munter voran
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC Junior Cup: Lehmann schnappt sich die Pole in Assen

Obwohl sich Lennox Lehmann im zweiten Qualifying nicht steigern konnte, sicherte er sich die Pole zum entscheidenden Rennen am Sonntag.

Im sonnigen Assen fanden am Freitag und am Samstag die beiden Qualifikationen zur fünften Runde des ADAC Junior Cup powered by KTM 2019 im Rahmen der British Superbike statt. Dabei hatte Tabellenspitzenreiter Lennox Lehmann die Nase knapp vorn. Mit einer Bestzeit von 1:58,974 Minuten sichert er sich den besten Startplatz der ADAC Junior Cup powered by KTM-Piloten, die an diesem Wochenende gemeinsam mit der International Junior Supersport an den Start gehen.

Lehmann hängte seinen stärksten Verfolger, Dominik Blersch um nur 0,242 Sekunden ab. Gaststarter Freddie Heinrich war Drittschnellster und konnte sich im Vergleich zu Lehmann und Blersch im zweiten Qualifying noch steigern. Lukas Simon folgte als Vierter, nur knapp vor Dustin Schneider und Jonas Kocourek. Maksimus Kovalov, Marcel Blersch, Justin Hänse und Markus Schormair runden die Top-10 des Qualifyings ab.

Schon im ersten Lauf am Sonntag um 10:00 Uhr kann sich Lehmann frühzeitig zum Meister des ADAC Junior Cup powered by KTM küren. Dabei muss der talentierte Förderpilot der ADAC Stiftung Sport lediglich vor Simon und Dominik Blersch landen und punkten. "Insgesamt waren die Qualifyings gut. Im ersten Zeittraining war ich schneller als heute, da lief es nicht so richtig und ich weiß nicht genau warum. Dennoch stehe ich auf dem ersten Startplatz und habe für morgen natürlich das oberste Ziel, den Titel zu gewinnen", erklärt der 13-Jährige Dresdner.

ADAC Motorsport