Anzeige

Qualifying Sa., ab 12:25 Uhr, Rennen So., ab 10:20 Uhr
© ServusTV | Zoom

Zeitplan MotoGP in San Marino – am Samstag und Sonntag LIVE

Fünf Rennen stehen in der Motorrad-Weltmeisterschaft noch an, zwei davon in Misano. ServusTV-Experte Alex Hofmann: „Das Wochenende wird zur italienischen Emotionsbombe.“ ServusTV überträgt den Großen Preis von San Marino am Samstag und Sonntag live.

Überfälliger Bagnaia-Sieg

In beeindruckender Manier wehrte Francesco Bagnaia in Aragón die Angriffe von Marc Márquez auf dessen Lieblingsstrecke ab und fuhr seinen ersten MotoGP-Triumph ein. „Welches Potenzial er hat, war bekannt“, sagt ServusTV-Experte Alex Hofmann. „Jetzt hat es Pecco auf den Punkt gebracht, alles an einem Tag auf den Teller zu legen. Klar hatte er die Hilfe der Ducati-Power, du musst sie aber erst umsetzen. Der Sieg war überfällig, er war ja schon ein paar Mal nah dran.“
 

Márquez macht Schritt nach vorne

Das spektakuläre Rennen von Marc Márquez müsse man wiederum mit Vorbehalt sehen, so Hofmann. „Der zweite Platz ist wie sein Sieg am Sachsenring kein Standard. Man fährt gegen den Uhrzeigersinn auf einer Strecke, auf der er früher nicht zu schlagen war. Marc hat einen weiteren Schritt gemacht, kann immer ums Podium mitfahren, ist aber noch nicht auf dem Niveau von früher.“
 

Emotionaler Aufschlag

Auf Italien warten unter dem Felskamm von San Marino nun emotionale Festtage. Im Vorgarten von Valentino Rossi wirft der Evergreen Teil eins seiner Abschiedsfeier, Comebacker Franco Morbidelli steigt ins Yamaha-Werksteam auf, Andrea Dovizioso kehrt in die MotoGP zurück, Aprilia schickt Maverick Viñales in die zweite Schlacht. Und die VR46-Akademie setzt auf einen echten Heimvorteil. Alex Hofmann: „Die Truppe fährt hier mehr als auf allen anderen Strecken. Das wird eine italienische Mega-Attacke in allen Klassen.“
 

Weltmeisterlicher Sonntagsfahrer

Besonders wohl hat sich stets auch Joan Mir auf dem kurvenreichen Misano World Circuit Marco Simoncelli gefühlt. „Er ist ein 100-Prozent-Sonntag-Performance-Bringer und zieht sein Konzept durch“, erklärt der ServusTV-Experte. „Er kann am Podium anklopfen, manchmal draufstehen, manchmal um den Sieg fahren. Angesichts des Duells an der Spitze hat man in Aragón fast vergessen, seinen dritten Platz genügend zu würdigen.“
 

Ducati geht all-in

Aktuell ringt der Weltmeister mit Bagnaia um Platz zwei im Gesamtklassement. Obwohl die Fahrer in Misano viel Zeit in Schräglage verbringen, glaubt Hofmann an die Chance des Aragón-Siegers. „Im Vorjahr ist er in Führung liegend unglücklich gestürzt. Und dass gewisse Layouts nur bestimmten Fabrikaten entgegenkommen, ist weniger der Fall.“ Und im Titelrennen könne man sich auch noch nach vorne orientieren. „Um den Druck auf Fabio Quartararo zu erhöhen, muss Ducati all-in gehen.“
 

Restprogramm fixiert

Der Spitzenreiter kämpfte in Aragón mit Reifenproblemen und klagte, sich nicht wohl gefühlt zu haben. Mit 53 Punkten Vorsprung rückt der Traum vom Titel für den Franzosen aber näher, zumal das Restprogramm endgültig fixiert wurde. Insgesamt umfasst die WM in diesem Jahr 18 Rennen, fünf sind ausständig. „Jetzt kann sich jeder mental gut einstellen: Wie viele Punkte sind noch zu holen? Fahre ich auf Einzelrennen oder um die Weltmeisterschaft? Und kommt bei Fabio noch Aufregung rein, gilt es für den anderen, den Druck aufrechtzuerhalten.“
 

Aleix Espargaró im Exklusiv-Interview

Rund um die Rennaction bittet ServusTV Aprilia-Fahrer Aleix Espargaró zum One-on-One. Weiters gibt’s alles Wissenswerte zum gelben Wahnsinn um Valentino Rossi sowie einen Beitrag über Misano und Tavullia, die wenige Kilometer von der Strecke entfernte Heimat des Doktors. Auch dessen VR46 Academy wird näher beleuchtet. Eve Scheer und Gustl Auinger fangen Stimmung und Stimmen aus der Boxengasse des Misano World Circuit Marco Simoncelli ein, kommentiert werden die Sessions von Christian Brugger und Alex Hofmann.
 

Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini am 18. und 19. September LIVE bei ServusTV:

Samstag (18. September):
12:25 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
12:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:10 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE
 
Sonntag (19. September):
10:20 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen MotoGP LIVE
14:00 Uhr: Rennen Moto2 LIVE

Auch interessant:
Formel 1: "Gott sei Dank gibt es den Halo"
Das Formel-1-Reife(n)zeugnis des SID: Monza
DTM aus Assen live bei ServusTV Deutschland

ServusTV