Anzeige

MotoGP: Stefan Bradl zieht Zwischenbilanz
© SID | Zoom

MotoGP - Bradl zieht Bilanz: "Eher durchwachsen"

Fünf Rennen, null Punkte: Stefan Bradl kann nicht zufrieden sein. "Die Bilanz ist eher durchwachsen", sagte der frühere Motorrad-Weltmeister aus Zahling vor seinem nächsten Einsatz in der Königsklasse MotoGP am Sonntag (13.00 Uhr /ServusTV und DAZN) in Le Mans. 

Auch in Frankreich wird der 30-Jährige im Honda-Werksteam Titelverteidiger Marc Marquez (Spanien) vertreten. "Ich bin froh über alle Renneinsätze, die ich bekomme", sagte der Moto2-Champion von 2011: "Aber ich bestreite die Rennen auch als Testfahrer im Sinne der Entwicklung und für die Zukunft."
 
Deshalb lasse sich der Erfolg der Einsätze nicht nur an Ergebnissen festmachen. "Wir sind auf einem guten Weg, auch wenn das in der Öffentlichkeit vielleicht nicht so aussieht", sagte Bradl: "Honda ist zufrieden mit meiner Arbeit, aber wir müssen noch besser in die Spur kommen."
 
Noch ist offen, wann Marquez zurückkehrt. Bradl, neben seinem Job als Testfahrer auch TV-Experte, nimmt es wie es kommt und schaut von Woche zu Woche. "An der Rennstrecke bin ich eh, ob für Honda oder ServusTV."

© 2008-2020 Sport-Informations-Dienst