Anzeige

Reiter Engineering rüstet Motorenentwicklung auf
© Reiter Engineering | Zoom

Reiter Engineering macht einen wichtigen Entwicklungsschritt in Richtung Zukunft

(Speed-Magazin) Reiter Engineering freut sich über die Erweiterung seines Motorenentwicklungsteams durch Harald Waldherr und Rico Kogoj. Zusammen bringen die beiden fast „70 Jahre“ an Erfahrung auf diesem Gebiet mit. Harald war 40 Jahre lang Leiter der Motorenentwicklung bei BMW Schnitzer, während Rico eine 30-jährige Laufbahn dort aufzuweisen hat. Als die beiden Spezialisten verfügbar wurden, zögerte Hans Reiter nicht sie zu seinem Team zu holen.

Für Reiter Engineering war dies genau der richtige Zeitpunkt um die eigene Motorabteilung zu erweitern, da in Zukunft ein größerer Augenmerk auf der Optimierung und Neuentwicklung von Motoren liegen soll. „Dieser Bereich ist hart umkämpft und durchsetzten können sich nur die, die ein gutes Team mit viel Know-how haben. Unsere Kunden werden von der besseren Qualität und dem Service, den wir nun bieten können, profitieren. Außerdem können wir nun intensiver an der Weiter- und Neuentwicklung von Motoren arbeiten. Als ich erfahren habe, dass ich die Möglichkeit habe, die Beiden zu uns zu holen, musste ich nicht lange überlegen“, so Hans Reiter.

Reiter Engineering / J. Lehmann