Wie jedes Jahr um diese Zeit: Start der Reifenwechselsaison - Sicherheit bei jedem Wetter
© ZDK Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. | Zoom

Nun wirds Zeit für die Sommereifen - Sicherheitstips vom ZDK

(Thema: Wechsel von Winter- auf Sommerreifen - Sicherheitstips)  Zum Start der Reifenwechselsaison weist der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) die Autofahrer auf die Bedeutung der richtigen Fahrzeugbereifung hin. Sie ist auch im Sommer ein wichtiger Sicherheitsfaktor, deshalb sollten schon ab Ostern die Winter- gegen Sommerreifen getauscht werden.

Ostern ist vorbei - und damit die Zeit auf Sommerreifen zu wechseln!


"Wer im Sommer mit Sommerreifen fährt, ist sicherer unterwegs und spart bares Geld. Denn auf sommerlichen Straßen nutzen sich Winterreifen wegen der weicheren Gummimischung in kürzester Zeit ab - und je stärker der Abrieb, desto höher ist auch der Kraftstoffverbrauch. Noch entscheidender ist aber der Faktor Sicherheit, denn Winterreifen stellen im Sommer durch den längeren Bremsweg eine fast ebenso große Gefahr dar wie Sommerreifen im Winter", so ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Detlef Peter Grün.

Sommerreifen haben in der warmen Jahreszeit handfeste Sicherheitsvorteile


Die eigenes für Sommer gefertigten Reifen halten das Auto auch bei hohem Tempo perfekt in der Spur, ihr Bremsweg ist kurz, ihr Kurvengriff sicher. Das Sommerprofil ist optimal für trockene Straßen und nasse Fahrbahnen. So steht ein Fahrzeug mit Sommerreifen auf trockener Fahrbahn und einer Geschwindigkeit von 100 km/h fast zwanzig Meter früher als mit Winterreifen. Auf regennasser Straße leitet das spezielle Profil Wasser schnell nach außen ab, so dass der Reifen auch bei Nässe gut haftet und die Gefahr von Aquaplaning erheblich vermindert. Dabei bremst das Fahrzeug umso schneller, je mehr Profil der Reifen aufweist. Empfohlen wird daher bei Sommerreifen eine Sicherheitsprofiltiefe von drei Millimetern, auch wenn in Europa die gesetzliche Mindestprofiltiefe erst bei 1,6 Millimetern liegt.

Autofahrer sollten deshalb rechtzeitig einen Reifenwechseltermin in einem Meisterbetrieb der Kfz-Innung vereinbaren. Dabei werden die Winterreifen auf Alter und Profiltiefe überprüft, bis zur nächsten Umrüstsaison eingelagert und verschlissene Altreifen umweltgerecht entsorgt. Auch wer mit Ganzjahrestreifen unterwegs ist, sollte Profil und Zustand der Reifen überprüfen lassen. Ganzjahresreifen haben sich im Übrigen in ihren Eigenschaften den Winterreifen angenähert. Mit Schneeflockensymbol erfüllen sie die Anforderungen, die auch an moderne Winterreifen gestellt werden. Aber je besser die Wintereigenschaften, desto schlechtere Leistungen bringt der Ganzjahresreifen im Sommer.

Auch interessant:
Win-Win: Mitarbeiter-Shuttle für mehr Komfort und Effizienz
SUV Renault Rafale mit Hybridantrieb
Starker Italiener mit 550PS: Der neue Maserati Gran Turismo Spyder Trofeo

ZDK