Anzeige

ottobahn - Die nächste Dimension der Mobilität, ein CO2-neutrales und vollautomatisiertes Transportsystem der Zukunft
© ottobahn GmbH | Zoom

Fortbewegung vollautomatisiert: ottobahn und Yunex Traffic vereinbaren Zusammenarbeit

Ottobahn hat mit Yunex Traffic, einem Unternehmen der Siemens Mobility für intelligente Verkehrssysteme, eine Vereinbarung über die künftige Zusammenarbeit geschlossen. Beide Gesellschaften planen, künftig gemeinsam ottobahn-Projekte innerhalb von Deutschland zu akquirieren und zu betreiben. Start der Zusammenarbeit bildet die ottobahn-Teststrecke in Taufkirchen.

ottobahn entwickelt ein CO2-neutrales und vollautomatisiertes Transportsystem oberhalb heutiger Straßen. Auf Basis der bewährten Rad-Schienen-Technologie in Kombination mit einer intelligenten Steuerung hat ottobahn das Potenzial, weltweit in den Städten die bestehenden Verkehrsprobleme zu lösen. Sie ist um den Faktor 5-10 günstiger und effizienter als jeder andere Verkehrsträger (Auto, Bahn, Bus etc.).

Teststrecke in Taufkirchen wird erstes gemeinsames Projekt - Exklusive Betriebspartnerschaft und gemeinsame Projektakquise geplant

Für den Betrieb- und die Instandhaltung von Trassen setzt das Münchner Start-up dabei auf die Kooperation mit Anbietern von Transportsystemen mit einer dezentralen Vertriebs- und Servicestruktur in Deutschland. Ziel ist es, potenziellen Kunden, wie städtischen Verkehrsgesellschaften oder privaten Betreibern, Komplettlösungen anbieten zu können. Hierbei wollen beide Gesellschaften künftig in Deutschland exklusiv zusammenarbeiten. Im ersten Schritt wird Yunex Traffic ottobahn bei der Planung und Erstellung des Konzeptes für den Betrieb und die Instandhaltung der Teststrecke bei Taufkirchen mit seiner Expertise unterstützen. Dazu gehört unter anderem das Entwickeln eines Service- und Sicherheitskonzepts für den Testbetrieb, der Grundlage für die vom TÜV Süd durchgeführte Betriebsgenehmigungsprüfung sein wird. Darüber hinaus wird Yunex Traffic bei der Akquisition von ottobahn-Strecken unterstützen.

Mobilität verbessern, Emissionen reduzieren

"Die Mobilitätswende in Deutschland wird aus Bayern vorangetrieben", so ottobahn-Geschäftsführer und Can-do-Officer Marc Schindler. "Wir freuen uns, dass wir mit Yunex Traffic einen renommierten Partner gewonnen haben, der gleichermaßen für Erfahrung und Expertise sowie Agilität und Innovativität steht."

"Die Digitalisierung von Mobilität ist unsere Leidenschaft. Mit ihrer Hilfe können wir den Verkehr zum Nutzen von Mensch und Umwelt intelligenter machen", so Stefan Eckert, Geschäftsleiter der Yunex GmbH in Deutschland und verantwortlich für den Vertrieb. "Um heute die Weichen für zukunftsweisende Stadtkonzepte zu stellen, engagieren wir uns weltweit als Innovationstreiber und Lösungspartner für Stadtverwaltungen und Mobilitätsbetreiber, um Innenstädte von den Nebeneffekten des Verkehrs zu entlasten - Unfälle, Staus, Lärm- und Schadstoffbelastungen. Die ottobahn bietet hierfür aus unserer Sicht sehr viel Potenzial."

Yunex Traffic ist ein eigenständig geführtes Unternehmen von Siemens Mobility, Inc. Yunex Traffic ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich intelligenter Verkehrssysteme und bietet das breiteste End-to-End-Portfolio an Lösungen für adaptive Verkehrssteuerung und -management, Autobahn- und Tunnelautomatisierung sowie intelligente Lösungen für V2X und Mautsysteme. Yunex Traffic beschäftigt 3.100 Mitarbeiter aus 58 Nationen und ist in über 40 Ländern weltweit tätig. Die intelligenten Mobilitätslösungen von Yunex Traffic werden derzeit in großen Städten auf der ganzen Welt eingesetzt, darunter Dubai, London, Berlin, Bogota und Miami. Yunex Traffic hat sich erfolgreich auf die Beherrschung von Technologien in den drei Segmenten Hardware, Software und Service konzentriert und ist damit der einzige Anbieter, der in der Lage ist, alle wichtigen regionalen Standards in Europa, Großbritannien, Asien und Amerika zu erfüllen.

Die ottobahn GmbH mit Sitz in München entwickelt ein CO2-neutrales und vollautomatisiertes Transportsystem oberhalb heutiger Straßen. Urbane Städte bekommen damit eine schnelle und kostengünstige Lösung Ihrer Verkehrsprobleme Die Gleisträger werden begrünt und mit Solarzellen ausgestattet. Personen und Güter werden in hängenden Kabinen befördert, die schienengeführt fortbewegt werden. Keine Staus, keine Bahnhöfe, alles on-demand per App.

Auch interessant:
Komfortabel, vernetzt und nachhaltig: neue Lösungen für das Laden der elektrischen Volkswagen Modelle
Porsche startet größtes herstellereigenes Ladenetz in Singapur
Leistungsfähiger und schneller: Volkswagen hebt die Sprachbedienung im Golf auf neues Niveau

© ots