Anzeige

Beim F1 Pirelli British Grand Prix hat Codemasters neue Gameplay-Ausschnitte veröffentlicht, die auf einer Xbox Series X aufgezeichnet wurden
© Codemasters | Zoom

Esports Racing ist beliebt - wodurch unterscheidet er sich vom real Motorsport?

Der Nervenkitzel des professionellen Rennsports ist nicht mehr nur auf die reale Welt beschränkt, denn die wachsende Popularität des eSports beweist, dass es für viele Motorsportfans eine faszinierende Vorstellung ist, ein professioneller Rennfahrer zu werden. Aber dieser Traum ist in der Tat sehr teuer. Zunächst einmal muss man mindestens einen Rennwagen besitzen oder einen Sponsor dafür haben. Eine wunderbare Alternative ist es also in die Welt von eSports Racing einzusteigen.
Wenn man zum Beispiel als Teenager an Rallye oder der Formel 1 interessiert ist, müssen sich die Eltern also zunächst nicht mehr so um die finanzielle Belastung sorgen, um den Traum des Sprösslings zu unterstützen. Stattdessen kann der oder die Rennsport-Interessierte mit der Spielkonsole auf verschiedenen Rennstrecken in unterschiedlichen Autos trainieren. Und auch junge Fahrer können ihre Fähigkeiten mit Hilfe von Virtual-Reality-Spielen weiter trainieren und in Rennteams und professionellen Ligen mitfahren, die virtuell um Weltmeisterschaften kämpfen.

ESPORTS 12H MONZA

Zur Galerie >

Einblick in die Geschichte des virtuellen Motorsports


Mit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie Covid-19, kurz nachdem der Start der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 verschoben wurde, kündigte die Formula One Group den Start des F1 Virtual Grand Prix 2020 an. Die gesamte Veranstaltung (ca. 1,5 Stunden) sollte auf Youtube, Twitch, Facebook und den offiziellen Kanälen der Formel 1 per Livestream übertragen werden.

E-Sports und Rennspiele F1 Gaming aufgepasst: zu den Highlights zählt die Weltpremiere von „The Rival Rig“
E-Sports und Rennspiele F1 Gaming aufgepasst: zu den Highlights zählt die Weltpremiere von „The Rival Rig“ 
© BMW Media
In der Zeit der sozialen Distanzierung erregte diese Entscheidung sofort grosse Aufmerksamkeit in der F1-Fangemeinde. Tatsächlich basiert der F1 Virtual Grand Prix hauptsächlich auf einem PC-Spiel namens "The Formula 1 eSport Series", das von Codemaster entwickelt wurde.

Im Vergleich zu anderen virtuellen Sportarten oder realen Rennveranstaltungen ist diese virtuelle Sportart in Bezug auf die Grösse der Fangemeinde noch im Rückstand. Mit der Popularität von Online-Casino Spielen sollte man virtuelles Racing auch gar nicht vergleichen - da sind solche Casinospiele und Plattformen wie 20Bet live dealergames Deutschland deutlich beliebter. Doch eSports Racing ist offensichtlich auf dem besten Weg, eine dominante Disziplin zu werden, nicht nur in Bezug auf die Anzahl der Fans, sondern auch in Bezug auf die technologischen Fortschritte. Angefangen von der reinen Erfahrung auf dem Bildschirm bis hin zur  täuschend echten realen Erfahrung können die besten Rennstrecken und Rennveranstaltungen in virtuellen Spielen mit hoher Genauigkeit simuliert werden.

Virtueller Motorsport vs. realer Motorsport


Manch Einer zieht Vergleiche zwischen der schnell wachsenden Branche des eSports und den klassischen physischen Sportarten wie Tennis, Fussball oder Motorsport. Tatsächlich sind auch sehr viele Aspekte des realen Sports  in eSports eingebettet; doch es gibt einige grosse Vorteile der virtuellen Events gegenüber den "normalen" Veranstaltungen.

Sicherlich werden weder Rallye, Fussball, Cricket und viele andere Sportarten aus der physischen Welt verschwinden, aber ihnen fehlen einige Dinge, auf die der Bereich von eSports ausgerichtet ist. Sportveranstaltungen in der realen Welt sind oft nur kurz, ein paar Stunden, dagegen sind virtuelle Events meist ganz- oder sogar mehrtägig ausgerichtet. Reale Sportereignisse finden meist in einem Stadion oder auf einer Rennstrecke statt, das Geschehen konzentriert sich zwangsweise also auf einen einzigen Ort. Das Engagement der Fans ist in der Regel direkt auf das vorherrschende Spiel zugeschnitten. Dagegen bindet die virtuelle Welt des eSports die Fans viel mehr ein. 

Aber was ist, wenn alle klassischen Sportarten nur noch im Online-Bereich stattfinden? Was passiert, wenn eSports und auch der Motorsport nur noch ausschließlich digital sind? Die Antwort darauf kann wohl keiner geben, aber es ist klar erkennbar, dass eSport Racing weiter an Popularität gewinnen wird.

Auch interessant:
Dakar 2022 Video: Audi hat eigens aufwendige Kühlung für die Wüstenrallye im Audi RS Q e-tron entwickelt
Video Dakar 2022: Weltpremiere der ersten saudi-arabischen Teilnehmerinnen Dania Akeel und Mashael Al Obaidan
Zeitplan Dakar 2022: X-RAID mit fünf Mini Wüstenrennern am Start

Ri / Wa

| Bildergalerie