Anzeige

GT4 European Series, BMW M4 GT4, Borusan Otomotiv
© BMW Motorsport | Zoom

Erfolge für BMW Teams in der GT4 European Series und der BTCC

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship, in der ABB FIA Formula E Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
 

Eset V4 Cup: Gregor Zsigo gewinnt Fahrertitel in GT3-Sprint-Wertung.

Die Saison des Eset V4 Cup ist am vergangenen Wochenende mit drei Rennen auf dem Hungaroring (HUN) zu Ende gegangen. In einem spannenden Finale sicherte sich Gregor Zsigo (HUN) in seinem von Trevor Racing eingesetzten BMW M6 GT3 den Fahrertitel in der GT3-Sprint-Wertung. Dafür reichte ihm in den beiden letzten Rennen jeweils der fünfte Platz in seiner Klasse. Im letzten Endurance-Rennen der Saison belegte Zsigo gemeinsam mit seinem Teamkollegen Štefan Rosina (SVK) den vierten Rang in der Klasse, was in der Gesamtwertung den zweiten Platz bedeutete. Ferenc Ficza (HUN) belegte mit dem BMW M4 GT4 von Trevor Racing jeweils den zweiten Platz im GT4-Gesamtklassement der Endurance- und der Sprintwertung.

GT4 European Series: Klassensieg für den BMW M4 GT4.

Am vorletzten Rennwochenende der GT4 European Series in Spa-Francorchamps (BEL) hat das Team Borusan Otomotiv mit dem BMW M4 GT4 einen Klassensieg in der Pro-Am-Kategorie gefeiert. Im zweiten Rennen am Samstag fuhren Cem Bölükbasi und Yagiz Gedik (beide TUR) auf den fünften Gesamtrang und damit auf Platz eins in ihrer Klasse. Joakim Walde und Alfred Nilsson (beide SWE) schafften im BMW M4 GT4 von Lestrup Racing als Dritte ebenfalls den Sprung aufs Podium der Pro-Am-Kategorie. Im ersten Lauf waren Bölükbasi und Gedik als Vierte in ihrer Klasse das bestplatzierte BMW M Customer Racing Team.

BTCC: Turkington siegt und erobert Gesamtführung zurück.

Colin Turkington (GBR) hat am vorletzten Rennwochenende der British Touring Car Championship (BTCC) seine Ambitionen auf die Titelverteidigung eindrucksvoll untermauert. Er gewann in Snetterton (GBR) in seinem BMW 330i M Sport die ersten beiden von drei Rennen und kämpfte sich im dritten Lauf vom zehnten Startplatz noch auf Position drei nach vorn. Dank dieser starken Punkteausbeute holte sich Turkington vor dem Saisonfinale in Brands Hatch (GBR) die Führung in der Fahrerwertung zurück. Sein Teamkollege Tom Oliphant (GBR) verpasste in allen drei Rennen die Top-10. Dennoch liegt das Team BMW in der Team- und Herstellerwertung weiterhin auf Platz eins.

BMW Motorsport / DW