Die Teilnehmer können sich über einen abwechslungsreichen Kalender und attraktive Preisgelder freuen
© ADAC Motorsport | Zoom

Einschreibung für den ADAC XC Cup ab sofort geöffnet

Der ADAC XC Cup öffnet die Einschreibung für die Saison 2024. Von April bis Oktober finden insgesamt acht Läufe bei fünf Veranstaltungen für die Junioren- sowie die Senioren-Klasse statt. Für den Junioren-Champion gibt es am Ende der Saison ein sattes Preisgeld von rund 3000 Euro. 

Fahrerinnen und Fahrer zwischen 13 und 15 Jahren können beim ADAC XC Cup in der Junioren-Klasse an den Start gehen. Die Motoren werden dabei mechanisch auf knapp 80 PS gedrosselt. Mit rund 120 PS geht es ab 16 Jahren bei den Senioren zur Sache. Erlaubt sind wie in den Vorjahren die von der FIA zugelassenen homologierten Motoren für die Autocross Europameisterschaft. Eine Neuerung gibt es auf der Chassis-Seite. Hier dürfen ab 2024 alle von der FIA homologierte Crosscars teilnehmen. Dadurch ermöglicht man vollere Startfelder und noch spannendere Wettbewerbe. Zum Einsatz kommt im innovativen Cup auch 2024 wieder der synthetische Kraftstoff der Marke P1.
 
Durch die Änderung der Chassis Zulassung ersetzt der ADAC XC Cup ab dieser Saison in der Deutsche Rallycross Meisterschaft die Klassen DRXC2 (Junioren) und DRXC1 (Senioren). Vier von fünf Rennen des Crosscar Cups (Schlüchtern, Gründau, Valkenswaard/NL und das Finale in Buxtehude) finden im Rahmen der DRX statt, hinzu kommt ein Lauf bei der Deutsche Autocross Meisterschaft in Oschersleben. Bei den Rennen können sich die ersten fünf Platzierten bei den Senioren, sollten mehr als sechs Teilnehmer an den Start gehen, über Preisgelder zwischen 100 bis 500 Euro freuen. Bei den Junioren gibt es für die Plätze eins, zwei und drei ein Preisgeld in Höhe von 500, 300 und 150 Euro. Der Cupsieger bei den Junioren erhält am Ende der Saison den Förderbetrag von 3000 Euro für die Saison 2025. Serienpartner Ravenol vergibt zu jeder Einschreibung ein Schmierstoff-Set an jeden Teilnehmer.
 
Jeweils als Doubleheader mit Veranstaltungen am Samstag und Sonntag werden der Saisonstart in Schlüchtern (27./28. April), das Rennen an Pfingsten in Gründau (17./18. Mai) und das Finale auf dem Estering (5./6. Oktober), der international renommierten Rallycross-Strecke in Buxtehude, ausgetragen. Die Rennen in Oschersleben (22./23. Juni) und das Rennen in Valkenswaard in den Niederlanden (31. August/1. September) werden an zwei Renntagen ausgefahren.

Auch interessant:
GTC 2024: Car Collection Motorsport auch 2024 wieder im GTC Race
GTC Race 2024: Ivan Peklin und Konstantin Gutsul für Land-Motorsport im GTC Race am Start
Formel 1 Ergebnisse GP Saudi-Arabien 2024: Podium-Interviews der Sieger im GP Saudi-Arabia 2024

ADAC Motorsport