Anzeige

ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg
© ADAC FSZ | Zoom

Der Sportwagen- und Oldtimer-Trainingstag beim ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg

(Speed Magazin) Am Sonntag, den 17. Juni 2012 ab 9:00 Uhr, findet auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums Hansa/Lüneburg der Sportwagen- und Oldtimer-Trainingstag statt. Hier können die Besitzer historischer Automobilschätze und neuer PS-starker Top-Modelle ihre eigenen Grenzen und die ihrer Fahrzeuge austesten. 

Das Oldtimer-Fahr-Training für PS-Klassiker
Ob viel oder wenig PS – einen Oldtimer perfekt beherrschen zu können, muss gelernt sein. Hier hilft keine Servolenkung, um auf jede Kurve sekundenschnell zu reagieren. Verständnis der Fahrzeugmechanik, vorausschauendes Fahren und auch der Einsatz von Muskelkraft sind daher unerlässlich. Oldtimer-Fans haben beim ADAC FSZ Hansa/Lüneburg die Möglichkeit, sich mit ihren Fahrzeugveteranen und Klassikern für das Oldtimer-Standard-Training oder für das Oldtimer-Intensiv-Training anzumelden. Die Hauptsektionen beider Fahr-Trainings setzen sich aus Bremsmanövern auf unterschiedlichen Untergründen, Kurven- und Slalomfahrten sowie einem kombinierten Abschlussparcours zusammen.

Der Pflicht-Termin im Norden für alle PS-Generationen
Der Pflicht-Termin im Norden für alle PS-Generationen
© ADAC FSZ
In dem Oldtimer-Standard-Training wird zusätzlich die richtige Reaktion beim Über- und Untersteuern in Kurven trainiert. Ein ausbrechendes Heck unter Kontrolle zu bringen und das Ausweichen vor plötzlich auftretenden Wasserhindernissen sind die Herausforderungen, denen sich die Teilnehmer im Oldtimer-Intensiv-Training stellen dürfen.


Das Sportwagen-Fahr-Training: Eine anspruchsvolle Herausforderung
Die Besitzer von PS-starken Flitzern und Luxusschlitten können sich bei dem Sportwagen-Training auf Trainingssektionen freuen, die es in sich haben. Bei dem „Track Test“ können sich die Teilnehmer den anspruchsvollen Herausforderungen einer alpinen Strecke stellen. Hier müssen Hügelsektionen mit Serpentinen und eine Gefällstrecke gemeistert werden. Richtiges Handling bei hohen Geschwindigkeiten ist auch im „Schweizer Slalom“ oberste Prämisse: Hier geben Markierungen auf der Fahrbahn den kniffligen Kurs vor. Enge Kurven und ein dynamischer Streckenverlauf verlangen der Technik alles ab und stellen hohe Ansprüche an die Fahrer.

Das Sportwagen-Fahr-Training beginnt um 9:00 Uhr und endet um 16:30 Uhr, die Oldtimer-Fahr-Trainings finden von 9:45 Uhr bis 16:30 Uhr statt. An dem Sportwagen-Fahr-Training kann gegen eine Trainingsgebühr von 249,00 Euro teilgenommen werden. Die FSZ VIP-Club Mitglieder zahlen für die Teilnahme 149,00 Euro. Die Teilnahmegebühr für das Oldtimer-Standard-Training als auch für das Oldtimer-Intensiv-Training beträgt jeweils 99,00 Euro.

ADAC FSZ / J Patric