Anzeige

Fahreraufgebot um zwei Piloten erweitert
© Audi Motorsport | Zoom

Audi Sport customer racing bestätigt Fahrer für 2018

)SpeedßMagayin.de= Audi Sport customer racing hat sein Fahreraufgebot für die Saison 2018 und erste sportliche Zielsetzungen bekannt gegeben.

Audi Sport customer racing

Dries Vanthoor und Frédéric Vervisch neu im Fahreraufgebot: Audi Sport customer racing setzt fahrerisch auch 2018 auf Rahel Frey (CH), Robin Frijns (NL), Christopher Haase (D), Pierre Kaffer (D), Kelvin van der Linde (ZA), Christopher Mies (D), Frank Stippler (D) und Markus Winkelhock (D). Neu hinzu kommen zwei Rennfahrer aus Belgien. Der erst 19 Jahre alte Dries Vanthoor fährt bereits seit zwei Jahren für das Belgian Audi Club Team WRT und hat in dieser Saison unter anderem GT-Rennsiege in Ungarn, China, auf dem Nürburgring und bei den 24 Stunden von Le Mans erzielt. Sein 31 Jahre alter belgischer Landsmann Frédéric Vervisch sammelte jahrelang Erfahrungen in Monoposti, war 2008 Meister im ATS Formel 3 Cup und ist seit 2015 in verschiedenen GT-Serien im Audi R8 LMS unterwegs. In der abgelaufenen Saison bestritt er darüber hinaus die TCR International Series im Audi RS 3 LMS. Alle Piloten werden weltweit in unterschiedlichen Programmen für die Kunden der Marke antreten.

Erste Programminhalte für 2018 verabschiedet
Erste Programminhalte für 2018 verabschiedet
© Audi Motorsport
Erste Programme für 2018 bestätigt: Audi Sport customer racing stellt sich auch 2018 der Herausforderung Intercontinental GT Challenge. Die einzige weltweit ausgetragene GT-Rennserie umfasst im nächsten Jahr je einen Lauf in Australien, Belgien, Japan und in den USA. Audi ist mit Fahrer- und Markentiteln in den Jahren 2016 und 2017 in dieser jungen Rennserie bislang ungeschlagen. Ebenso unterstützt Audi Sport customer racing Teams bei den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa.

Drei Markenpokale im Zeichen der Vier Ringe: In der Saison 2018 können sich Rennsportler, die auf Audi setzen, erstmals in drei verschiedenen Markenpokalen betätigen. Bereits im siebten Jahr in Folge geht der Audi R8 LMS Cup an den Start. 2018 gilt ein neues Format, das nur noch Privatfahrer zulässt. Neben der GT3-Variante ist erstmals auch die GT4-Variante des Rennwagens bei Läufen in Australien, Deutschland, China und Malaysia zu sehen. Der Audi Sport ABT TT Cup führt das Markenpokal-Engagement für Einsteiger in privater Regie fort. Neu ist der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, der in Deutschland eine attraktive Einsteiger-Bühne in den GT4-Sport bietet.

Präsent für Wolfgang Land: Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing, und Dirk Spohr, Leiter Kundenmanagement, überraschten Wolfgang Land mit einem vorweihnachtlichen Geschenk. Sie überreichten dem Teamchef von Land-Motorsport, der in diesem Jahr zum ersten Mal die 24 Stunden auf dem Nürburgring gewonnen hat, eine Nachbildung der Siegertrophäe. Das Original des Wanderpokals steht bei Audi Sport customer racing, doch nun umfasst auch die Pokalsammlung von Wolfgang Land eine Erinnerung an seinen bislang größten Sieg auf der Nordschleife.

Audi Sport customer racing Race Night 2017: Chris Reinke, Wolfgang Land, Dirk Spohr
Audi Sport customer racing Race Night 2017: Chris Reinke, Wolfgang Land, Dirk Spohr
© Audi Motorsport
Eintrittskarte auf Lebenszeit: Der Rennveranstalter SRO (Stéphane Ratel Organisation) überraschte in Zusammenarbeit mit Audi Sport customer racing den langjährigen Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich mit einem lebenslang gültigen Ticket für das 24-Stunden-Rennen in Spa. Stellvertretend für die SRO übergab der für Marketing und Business Development zuständige Anthony Comas auf der Audi Sport customer racing Race Night die Karte an den Sportchef im Ruhestand. Seit vielen Jahren hat Dr. Wolfgang Ullrich keine Ausgabe des Langstrecken-Klassikers verpasst.

Einmaliges Abschiedsgeschenk: Stephan Winkelmann erhielt zu seinem Abschied ein Unikat. Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing, übergab dem scheidenden Geschäftsführer der Audi Sport GmbH im Namen aller Motorsportler seines Hauses einen Vollvisier-Rennhelm im Signature-Design.

Kundensport-Jahrbuch: Wer die Welt von Audi Sport customer racing kennenlernen will, kann in einem Jahrbuch die abgelaufene Saison noch einmal Revue passieren lassen. Auf 208 Seiten im Großformat 23,5 mal 33 Zentimeter widmet sich der Band Rennserien und Einzelveranstaltungen in Amerika, Asien, Australien und Europa. Auch Fans des Audi R8 LMS Cup und des Audi Sport TT Cup kommen voll auf ihre Kosten. Das in Zusammenarbeit mit Audi Sport customer racing entstandene Jahrbuch ist im Internet verfügbar unter www.adrenalin-verlag.com.

Audi Motorsport / ND