Anzeige

Sechs Stunden Fahrzeit für die Piloten von Emil Frey Racing
© Emil Frey Racing | Zoom

Emil Frey Racing ist bereit für das Saisonfinale der GT World Challenge Europe in Le Castellet

Wo im März dieses Jahres mit den offiziellen Testtagen für Emil Frey Racing die Saison begann, geht diese nun mit dem letzten Rennen zu Ende. In Le Castellet (FR) findet das fünfte und somit letzte Endurance-Rennen der diesjährigen GT World Challenge Europe statt.

Emil Frey Racing hat auf der Rennstrecke von Paul Ricard bereits viele Erfahrungen gesammelt und ist für das Saisonende positiv gestimmt. Auch dieses Rennwochenende wird aufgrund der aktuellen Geschehnisse rund um COVID-19 unter Einhaltung eines strengen Sicherheitskonzeptes durchgeführt.

Franck Perera, Werksfahrer von Lamborghini Squadra Corse, wird an diesem Rennwochenende das 12h-Rennen von Sebring (Florida, USA) absolvieren. Seinen Sitz im Lamborghini mit der #163 von Emil Frey Racing wird stattdessen der Däne Mikkel Mac übernehmen. Dieser hat, wie die meisten Rennfahrer, im Kartsport begonnen und sich anschliessend im Formelsport weiterentwickelt. 2010 wechselte er zu KTR in die nordeuropäische Formel Renault, wo er drei Rennen gewann. Mikkel Mac hat auch viel Erfahrung mit GT3 Rennfahrzeugen.
 
Folgendes Wochenprogramm erwartet die teilnehmenden Teams:


Emil Frey Racing / DW