Anzeige

BE Motorsport startet in der Saison 2022/2023 zum dritten Mal in der GT Winter Series
© Frozenspeed | Zoom

BE Motorsport startet erneut in GT Winter Series

BE Motorsport und der Spanier Javier Ibran Pardo gehören mittlerweile zum festen Stamm der GT Winter Series. In der Saison 2022/2023 wird der aus Valencia stammende Pilot zum dritten Mal in der Rennserie starten. Der Routinier wird mit einem LMP3-Prototypen aus dem Hause Ligier an den Start gehen. In den vergangenen Jahren konnte er mehrere Podestplätze und einen Sieg in Jerez feiern. In der Saison 2020/2021 war Ibran Pardo bis zum letzten Rennen im Titelkampf, verlor diesen aber durch einen technischen Defekt.
 

Die BE Motorsport-Mannschaft sieht sich selbst als Statthalter der Amateurfahrer und -teams, wenngleich Auftritt und Fahrzeugvorbereitung durchaus professionellen Ansprüchen genügen. Mit dem französischen Prototypen aus dem Hause Ligier konnte das Team in den letzten Jahren viel Erfahrung sammeln.
 
„Besonders freue ich mich auf mein Heimrennen in Valencia – ich finde es fabelhaft, dass die GTWS ihre Saison auf diese grossartige Strecke und attraktive Location ausgedehnt hat“, freut sich Ibran Pardo auf das vierte Rennwochenende auf dem weltberühmten MotoGP-Kurs. Für die Veranstaltung plant er zudem ein großes Sponsorevent mit vielen Gästen.
 
Rennkalender:
 
12.12. – 13.12.2022 – Portimão (PRT)
14.01. – 15.01.2023 – Estoril (PRT)
11.02. – 12-02.2023 – Jerez (ESP)
18.02. – 19.02.2023 – Valencia (ESP)
04.03. – 05.03.2023 – Navarra (ESP)
11.03. – 12.03.2023 – Barcelona (ESP)

Auch interessant:
PMSC: Der Porsche Supercup fährt bis mindestens 2030 im Rahmen der Formel 1
Phoenix Racing steigt in GT Winter Series ein
DTM und ADAC in Gesprächen: "Mögliche Synergien prüfen"

GT Winter Series