Anzeige

AKKA ASP Team Lucas Auer (AUT), Timur Boguslavskiy (RUS), Felipe Fraga (BRA)
© Mercedes-AMG Motorsport | Zoom

24h Spa: Doppelsieg im Silver-Cup aber Pech in der Gesamtwertung für Mercedes-AMG Motorsport

Der lang ersehnte Gesamtsieg von Mercedes-AMG beim 24-Stunden-Rennen von Spa lässt weiter auf sich warten. Dabei gab es mit der dritten Pole-Position in Folge einen Auftakt nach Maß für die Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach. Doch wie in den beiden Vorjahren sollte die Vorlage unbelohnt bleiben. Zunächst mussten die Pole-Setter in der #88 des Mercedes-AMG Team AKKA ASP das Rennen nach gut 13 Stunden in der Spitzengruppe mit einem gebrochenem Dämpfer beenden. Am Sonntagmorgen kam auch das Aus für die auf Top-Ten-Kurs liegende #4 des Mercedes-AMG Team HRT: Mehrere kleine Schäden hatten sich summiert und die Balance des Rennfahrzeugs so stark beeinträchtigt, dass das Rennen nicht mehr wettbewerbsfähig fortgesetzt werden konnte. 

24-Stunden-Rennen Spa-Francorchamps 2021

Zur Galerie >

Als bestplatzierter Mercedes-AMG GT3 des 58-Fahrzeuge zählenden Feldes beendete die #89 das Rennen auf dem zehnten Gesamtplatz. Das AKKA ASP Trio mit Lucas Auer (AUT), Timur Boguslavskiy (RUS) und Felipe Fraga (BRA) konnte damit auch wertvolle Punkte für die Intercontinental GT Challenge 2021 sammeln, die mit dem Rennen in Spa begonnen hat. Erfolgreich verlief das Rennen im Silver-Cup: Im Mercedes-AMG GT3 #90 von Madpanda Motorsport lagen Rik Breukers (NED), Ezequiel Perez Companc (ARG), Patrick Kujala (FIN) und Ricardo Sanchez (MEX) über weite Strecken der 24-Stunden-Distanz in Führung. Schlussfahrer Breukers machte nach 551 Runden den Klassensieg (P11 gesamt) perfekt. Der #7 von Toksport WRT gelang ebenfalls der Sprung auf das Klassenpodium: In der verregneten und turbulenten Schlussphase eroberten Marvin Dienst (GER), Axcil Jefferies (ZIM), Paul Petit (FRA) und Oscar Tunjo (COL) den zweiten Silver-Cup-Platz (P13 gesamt). Das diesjährige 24-Stunden-Rennen von Spa markierte das 50-jährige Jubiläum des ersten großen Motorsporterfolges von AMG, als der legendäre Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 AMG in Spa den Klassensieg holte und Zweiter der Gesamtwertung wurde.

#4 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team HRT
#4 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team HRT
© Mercedes-AMG Motorsport
Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Trotz aller Anstrengungen und der guten Vorbereitung unserer Teams muss man leider sagen, dass wir unsere hochgesteckten Ziele nicht erreicht haben. Zwar konnten wir die Performance unseres Mercedes-AMG GT3 bereits ab den Qualifyings unter Beweis stellen, waren aber nicht in der Lage, das über die Distanz zu bringen. So langsam glaube ich schon fast an den Fluch der Pole-Position. Schade, dass wir gerade in unserem Jubiläumsrennen unseren Fans keinen Sieg bieten konnten. Dennoch bedanke ich mich bei den Teams und den Fahrern für ihren großen Einsatz. Meine Glückwünsche gehen an unser Customer Racing Teams von Madpanda Motorsport und Toksport WRT zu ihrem Doppelsieg im Silver-Cup.“
 
Rik Breukers, Madpanda Motorsport #90: „Es war das erste Mal, dass so viele Silver-Cup-Autos hier am Start waren. Das Niveau war enorm hoch. Ich bin daher super happy über den Klassensieg. Ohne meine Kollegen wäre das nicht möglich gewesen. Das Team hat fantastisch zusammengearbeitet – vom freien Training bis jetzt. Ich freue mich für das ganze Team."

24h Spa 2021 Silver Podium
© Mercedes-AMG Motorsport
 
Marvin Dienst, Toksport WRT #7: „Ich bin überglücklich und möchte meinem Team einfach nur Danke sagen. Alle haben einen tollen Job gemacht. Das war ein kniffliges Rennen für uns. Wir mussten aus der Pitlane starten. Vor 24 Stunden hatten wir das ganze Feld vor uns und jetzt stehen wir auf dem Silver-Cup-Podium – das ist unglaublich! Das Wetter am Ende hat uns in die Karten gespielt.“

Ergebnis Mercedes-AMG GT3, TotalEnergies 24 Hours of Spa*:

Pos.
Ges.

Pos.
Kl.

Nr.

Fahrzeug

Team

Fahrer

Rd.

1.

1.

Pro

51

Ferrari 488 GT3

Iron Lynx

Come Ledogar (FRA), Nicklas Nielsen (DEN), Alessandro Pier Guidi (ITA)

556

2.

2.

Pro

32

Audi R8 LMS GT3

Audi Sport Team WRT

Dries Vanthoor (BEL), Kelvin van der Linde (RSA), Charles Weerts (BEL)

556

3.

3.

Pro

95

Aston Martin Vantage GT3

Garage 59

Nicki Thiim (DEN), Ross Gunn (GBR), Marco Sorensen (DEN)

556

...

 

 

 

 

 

 

10.

10.

Pro

89

Mercedes-AMG GT3

AKKA ASP Team

Lucas Auer (AUT), Timur Boguslavskiy (RUS), Felipe Fraga (BRA)

552

11.

1.

Silver

90

Mercedes-AMG GT3

Madpanda Motorsport

Rik Breukers (NED), Ezequiel P. Companc (ARG), Patrick Kujala (FIN), Ricardo Sanchez (MEX)

551

13.

2.

Silver

7

Mercedes-AMG GT3

Toksport WRT

Marvin Dienst (GER), Axcil Jefferies (ZIM), Paul Petit (FRA), Oscar Tunjo (COL)

550

21.

5.

Silver

40

Mercedes-AMG GT3

SPS automotive performance

Lance D. Arnold (GER), Miklas Born (SUI), Jordan Love (AUS), Yannick Mettler (SUI)

547

23.

7.

Silver

87

Mercedes-AMG GT3

AKKA ASP Team

Thomas Drouet (FRA), Simon Gachet (FRA), Konstantin Tereschenko (RUS)

545

25.

6.

Pro-Am

20

Mercedes-AMG GT3

SPS automotive performance

Dominik Baumann (AUT), Colin Braun (USA), George Kurtz (USA), Valentin Pierburg (GER)

544

34.

8.

Pro-Am

69

Mercedes-AMG GT3

RAM Racing

Ricky Collard (GBR), Robert Collard (GBR), Sam De Haan (GBR), Fabian Schiller (GER)

474

36.

12

Pro

4

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team HRT

Vincent Abril (MCO), Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER)

431

37.

13.

Pro

50

Mercedes-AMG GT3

HubAuto

Maximilian Buhk (GER), Nicky Catsburg (NED), Maximilian Götz (GER)

408

DNF

DNF

Pro-Am

2

Mercedes-AMG GT3

GetSpeed Performance

Nico Bastian (GER), Olivier Grotz (LUX), Jim Pla (FRA), Florian Scholze (GER)

376

DNF

DNF

Pro

88

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team AKKA ASP

Jules Gounon (FRA), Daniel Juncadella (ESP), Raffaele Marciello (ITA),

344

DNF

DNF

Silver

57

Mercedes-AMG GT3

WINWARD Racing

Philip Ellis (SUI), Mikaël Grenier (CAN), Russell Ward (USA)

167

DNF

DNF

Silver

5

Mercedes-AMG GT3

Haupt Racing Team

Patrick Assenheimer (GER), Michele Beretta (ITA), Indy Dontje (NED), Hubert Haupt (GER)

71

Auch interessant:
24h Spa: Iron Lynx Ferrari holt sich bei den TotalEnergies 24 Stunden von Spa den Sieg
Livestream 24h Spa: Iron Lynx Ferrari mit Option auf den Sieg bei den TotalEnergies 24 Stunden von Spa 2021
24h Spa Livestream - Nach 20 Stunden: Licht und Schatten für Mercedes-AMG Motorsport

Mercedes-AMG Motorsport

| Bildergalerie