Anzeige

Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft startet in Ampfing
© IKmedia | Zoom

Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft startet in Ampfing

Mit dem vierten Rennwochenende (04.-06. Oktober) der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft auf dem Schweppermannring in Ampfing wartet eine Premiere auf die weltweit erste Elektro-Kart-Rennserie. Erstmalig startet das Championat auf der Rennstrecke in Oberbayern. 

Gibt es eine Wachablösung an der Spitze?

Die DEKM geht mit ihrer vorletzten Veranstaltung 2019 in die heiße Phase des Titelkampfs. Nach einem Vierfachsieg von Jasin Ferati im belgischen Genk ist das Feld an der Spitze deutlich zusammengerückt. Aktuell führt Luca Wlömer die Gesamtwertung mit 186 Punkten an, doch die Verfolger sind ihm dicht auf den Fersen. Allen voran der Schweizer Ferati: Nur 22 Punkte trennen ihn vom Deutschen. Sein Vierfacherfolg aus Genk beflügelt ihn umso mehr: „Ich war der erste Fahrer in diesem Jahr, der alle vier Rennen gewonnen hat. Nun will ich daran anknüpfen“, gibt er sich hochmotiviert. In Lauerstellung befindet sich auch noch der drittplatzierte Joel Sturm – ihm fehlen 46 Punkte auf den Spitzenreiter.

DEKM-Premiere in Ampfing

Im Gegensatz zu den ersten drei Rennen in Wackerdorf, Kerpen und Genk, betritt die DEKM auf dem 1.063 Meter langen Kurs im bayerischen Ampfing unbekanntes Terrain. Erstmalig rollt die Rennserie mit den einheitlichen Rotax THUNDeR E-Karts dort an den Start und somit kann keiner der Fahrer von Erfahrungen aus dem Vorjahr profitieren. Entsprechend enge Positionskämpfe werden wieder erwartet. Im Jahresverlauf war die DEKM schon mehrmals für spektakuläre Fotofinishes gut.

Australisch-deutsche Gaststarts

Nach seinem fulminanten Debüt in Genk ist Youngster Finn Gehrsitz auch in Ampfing mit von der Partie. Der junge Baden-Württemberger sorgte mit seinem dritten und vierten Platz in Genk bereits für Aufsehen. Die weiteste Anreise hat diesmal der zweite Gastfahrer Ryan Mills aus Australien. Er ist der erste Teilnehmer aus Down Under in der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft.

Letzter Start im Rahmen der Deutschen Kart-Meisterschaft 2019

Die Veranstaltung in Ampfing ist gleichzeitig auch der letzte Saisonauftritt im Rahmenprogramm der Deutschen Kart-Meisterschaft 2019. Wie gewohnt absolvierten die Fahrer am Samstag und Sonntag neben zwei freien Trainings ein Qualifying und zwei Rennen. Alle Geschehnisse werden wieder live auf www.dekm.de im Online-Stream übertragen. Das große Saisonfinale findet drei Wochen später gemeinsam mit den Rotax Max Challenge Grand Finals in Sarno statt. In Italien wird dann definitiv der neue DEKM Champion 2019 gekürt.

IKmedia