Anzeige

Spannung im GT Masters Titelkampf
© Speedpictures | Zoom

Hochspannung im Titelkampf der internationalen deutschen GT-Meisterschaft

Mit lediglich zwei Punkten Vorsprung kommen Ricardo Feller und Christopher Mies (Land-Motorsport Audi R8 LMS) zum vorletzten Rennwochenende der GT – Masters Saison 2021. Das Duo konnte in der laufenden Saison zwei Rennsiege für sich verbuchen und fuhr bis auf das Sonntagsrennen in Zandvoort immer in die Punkte. Mit 134 Zählern kommen Feller/Mies nach Hockenheim am kommenden Wochenende. Die Toksport WRT Mercedes-Paarung Luca Stolz und Maro Engel liegen mit 132 Punkten fast gleichauf und wollen nach fünf zweiten Plätzen in den vergangenen 6 Rennen in Hockenheim ihren ersten Saisonsieg anpeilen.
Bei noch 112 zu vergebenen Punkten zählen Methieu Jaminet/Michael Ammermüller  Porsche 123 Punkte), Maximilian Buhk/Raffaele Marciello (Mercedes 118 Punkte) und Jules Gounon/Igor Walliko (Mercedes 109 Punkte) mit zum Favoritenkreis auf den Titel.

Rahmenprogramm

Spektakulär ist das Rahmenprogramm in Hockenheim. Rekordstarterfeld in der GT4 Germany. 33 Fahrzeuge von acht Herstellern starten in den  beiden Rennen am Samstag und Sonntag. Mit dabei erstmals Fabian Vettel, Bruder des 4fachen Formel1-Weltmeisters Sebastian Vettel. In der TCR Germany gibt es gegenüber den vergangenen Rennen Zuwachs. Es werden 20 Tourenwagen in der Startaufstellung erwartet. Für reichlich Rennstrecken Action werden die Nachwuchspiloten in der Formel 4 sorgen und der Porsche Carrera Cup Deutschlan trägt in Hockenheim sein Saisonfinale aus. In allen Rahmenserien stehen die Titelentscheidungen noch aus.

Ricardo Feller-Christopher Mies im Land Motorsport Audi R8 LMS kommen als Meisterschaftsführende nach Hockenheim
© Speedpictures
 
 

Volles Programm auch abseits der Rennstrecke

Den Fans wird im offenen, fanfreundlichen Fahrerlager ein attraktives Erlebnisprogramm geboten. Audi zeigt den neuen R8 LMS evo II und den TCR-Rennwagen RS 3 LMS für die Saison 2022, BMW stellt seinen neuen M4 GT3 aus und Toyota, die erstmals in der ADAC GT4 Germany antreten, zeigt den GR Supra GT4. Ein Pflichtprogramm für die Fans sind die "Meet the Drivers"-Autogrammstunde (Samstag, 11:50 Uhr) sowie die populären Pitwalks (Samstag, 11:10 Uhr und Sonntag, 10:50 Uhr). Während der Open Pitlane am Samstagabend (ab 17:45 Uhr) können die Zuschauer das Online-Magazin "PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk" live verfolgen (20:00 Uhr).
 
Spannende Einblicke in die Boxengasse ermöglicht die eBay Box, aus der am Sonntag zudem die neueste Folge von "ADAC GT Masters Backstage" gesendet wird. Spektakuläre Aussichten auf die Rennstrecke ermöglicht der rund neun Meter hohe eBay Tower. Ein Anlaufpunkt für ADAC Mitglieder im Fahrerlager ist die ADAC Vorteilswelt Lounge. Dort erhalten Clubmitglieder kostenlos Kaffee von Vorteilsweltpartner Eni, können ihr Handy aufladen oder im kostenlosen WLAN surfen. Zudem gibt es Informationen über das umfangreiche Angebot der ADAC Vorteilswelt.
 
Tickets für das Rennwochenende gibt es online im Vorverkauf unter adac.de/motorsport. Das Tagesticket kostet am Freitag 10 € Samstag und Sonntag 25 €. Das Wochenendticket (Freitag-Sonntag) gibt’s es zum fanfreundlichen Preis von 40 €, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die beiden Rennen werden am Samstag und Sonntag ab 16 Uhr live bei NITRO im Free-TV übertragen. Im Livestream sind sie kostenlos und ohne Registrierung bei TVNOW.de und auf adac.de/motorsport zu sehen.

Auch interessant:
ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring: Terminplanung langfristig gesichert
Intercontinental GT Challenge: Audi Sport siegt spektakulär in Amerika
Heißer Titelkampf: Endspurt der Deutschen GT-Meisterschaft in Hockenheim

Horst Bernhardt