Anzeige

Unfall ursache ein geplatzer Reifen
© MB | Zoom

Fach Auto Tech mit LKW Unfall auf dem Weg zu den ADAC GT Master am Sachsenring

(Speed-Magazin) Wegen eines schweren Unfalls war gestern Nachmittag die Autobahn Berlin - Nürnberg zwischen Trockau und Pegnitz total gesperrt. Nahe Körbeldorf durchbrach der Fach Auto Tech Transporter der sich auf dem Weg zu den GT Masters am Sachsenring befand, die Mittelleitplanke und hat auf der Gegenfahrbahn einen Personenwagen gerammt. Urschache- ein geplatzter Reifen..

Fach Auto Tech auf dem Weg zum Sachsenring verunfallt
Fach Auto Tech auf dem Weg zum Sachsenring verunfallt
© MB
Der Fach Auto Tech Brummi, der mit zwei Rennwagen beladen war, war aus der Schweiz kommend, kurz nach der Rastanlage Fränkische Schweiz-Ost, auf der rechten Spur in Richtung Berlin unterwegs, als plötzlich an der Zugmaschine ein Reifen platzte. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen schweren LKW. Er walzte die Mittelschutzplanke auf einer Länge von zirka 50 Metern nieder, bevor er sie durchbrach und auf der Fahrbahn in Richtung Süden im Bereich des rechten Fahrstreifens umstürzte.

Die aufgerissene Mittelschutzplanke ragte mehrere Meter in die Fahrbahn. Der aus Lauf stammende Citroen, der südwärts fuhr, prallte trotz einer Vollbremsung gegen den 40-Tonner und anschließend gegen die beschädigte Schutzplanke. Das Autowrack kam völlig demoliert quer zur Fahrbahn zum Stehen. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten noch einen Mercedes.

Die 43-jährige Fahrerin des Citroen Berlingo und ihr 15-jähriger Sohn erlitten, wie durch ein Wunder, nur leichte Verletzungen. Der Sattelzugfahrer, ein 24 Jahre alter Mann blieb unverletzt, seine beiden 27-jährigen Mitfahrer trugen Prellungen davon. Die 48 Jahre alte Mercedesfahrerin erlitt einen Schock. Alle Unfallbeteiligten kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Auch ein Hubschrauber war für den Transport im Einsatz. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.

Desiree Blanc