Anzeige

Robert Renauer und Mathieu Jaminet erzielten bei den Testfahrten die Tagesbestzeit
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC GT Masters: Tabellenführer bei Generalprobe vorn

(Speed-Magazin.de) Bei guten äußeren Bedingungen nutzten Teams und Fahrer am Donnerstag die letzte Testgelegenheit vor dem Finale.

Hochspannung auf dem Hockenheimring: Bevor es am Samstag und Sonntag um die Meisterschaftsentscheidung im ADAC GT Masters geht, haben sich die Fahrer und Teams am Donnerstag bei den letzten Testfahrten auf das bevorstehende Finale eingestellt. Bei der Generalprobe erzielten Robert Renauer und Mathieu Jaminet (Precote Herberth Motorsport, Porsche 911 GT3 R) die Tagesbestzeit aus den drei Testsessions, dicht gefolgt von Marvin Kirchhöfer und Daniel Keilwitz (Callaway Competition, Corvette C7 GT3) sowie Sheldon und Kelvin van der Linde (Montaplast by Land-Motorsport, Audi R8 LMS).

Am Vormittag fuhren die Tabellenführer Jaminet/Renauer die schnellste Zeit, bei der Testsession am frühen Nachmittag nahmen Kevin Estre und Timo Bernhard (KÜS TEAM75 Bernhard, Porsche 911 GT3 R) die Spitzenposition ein. Rolf Ineichen und Christian Engelhart (GRT Grasser-Racing-Team, Lamborghini Hurcacán GT3) führten die Wertung in der abschließenden dritten Testeinheit an.

Am Freitag beginnt das Finalwochenende des ADAC GT Masters um 11.10 Uhr mit einem 50-minütigen Freien Training. SPORT1 zeigt die beiden Finalrennen aus Hockenheim am Samstag ab 15.00 Uhr und am Sonntag 13.00 Uhr live.

ADAC Motorsport / ND