Anzeige

Ex-F1-Pilot vertritt Rahel Frey in Hockenheim
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC GT Masters: Markus Winkelhock startet für Aust Motorsport

Beim dritten Lauf des ADAC GT Masters in der kommenden Woche in Hockenheim gibt es bei Aust Motorsport eine Fahreränderung.
 

Stammpilotin Rahel Frey kann aufgrund einer Terminüberschneidung mit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, bei dem sie einen Ferrari in der GTE-AM-Kategorie pilotiert, nicht beim dritten Saisonlauf der "Liga der Supersportwagen" ins Lenkrad greifen. An ihrer Stelle wird Audi-Sport-Pilot Markus Winkelhock im Cockpit des Audi R8 LMS Platz nehmen.
 
Der 40 Jahre alte ehemalige Formel-1-Pilot wird zusammen mit Hendrik von Danwitz den Aust-Audi mit der Startnummer 4 steuern. Winkelhock ist als Audi-Sport-Fahrer mit dem R8 LMS bestens vertraut. Zuletzt trat er im August auf dem Nürburgring für EFP Car Collection by Tece im ADAC GT Masters an.
 
"Wir freuen uns, mit Markus Winkelhock einen sehr erfahrenen Fahrer für Hockenheim gewonnen zu haben. Markus hat das Auto auch schon ausgiebig getestet. Seit dem letzten Rennwochenende haben wir unsere beiden Rennwagen weiterentwickelt und rechnen fest mit einer Top-Platzierung", gibt sich Teamchef Frank Aust zuversichtlich.
 

ADAC Motorsport / DW