Anzeige

Erster Corvette-Sieg bei ADAC GT Masters
© AFP/SID/ERWIN SCHERIAU | Zoom

ADAC GT Masters: Kirchhöfer/Schmidt holen ersten Corvette-Sieg

Marvin Kirchhöfer und Jeffrey Schmidt haben im turbulenten vierten Saisonrennen des ADAC GT Masters den ersten Sieg für Corvette eingefahren.

Spielberg bei Knittelfeld (SID) - Marvin Kirchhöfer (Markkleeberg) und der Schweizer Jeffrey Schmidt haben im turbulenten vierten Saisonrennen des ADAC GT Masters den ersten Sieg für Corvette eingefahren. Das Duo setzte sich am Sonntag im österreichischen Spielberg vor Pole-Setter Kim-Luis Schramm (Meuspath) und Dennis Marschall (Eggenstein) im Audi durch, der BMW von Nick Yelloly (Großbritannien) und Jesse Krohn (Finnland) nahm den dritten Platz ein.

Titelverteidiger Michael Ammermüller (Rotthalmünster) und sein französischer Teamkollege Mathieu Jaminet, die das Rennen am Samstag gewonnen hatten, landeten am Sonntag nur auf Rang sechs. Das reichte allerdings, um die Gesamtführung vor Mirko Bortolotti (Italien) und Albert Costa Balboa (Spanien) im Lamborghini zu verteidigen.

Schon in der ersten Runde sorgte ein heftiger Einschlag von Mercedes-Pilot Maro Engel (München) für eine Rennunterbrechung von etwa 40 Minuten. Engel blieb unverletzt, die Streckenbegrenzung musste allerdings repariert werden. Im Verlauf des Rennens in der Steiermark folgten noch vier Safety-Car-Phasen, Kirchhöfer/Schmidt konnten sich damit kaum absetzen und siegten letztlich knapp.

Insgesamt absolviert die deutsche GT-Meisterschaft 14 Rennen, nächster Halt ist das niederländische Zandvoort (9. bis 11. Juli).

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln