Anzeige

LIQUI MOLY Team Engstler startet am Nürburgring
© ADAC | Zoom

ADAC GT Masters: Ein verregnetes Rennwochenende für Liqui Moly Team Engstler

(Speed Magazin) Turbulent ging es am Wochenende beim GT Masters Rennen am Nürburgring zu. Grund war der anhaltende starke Regen, vor allem am Samstag.

Florian Spengler und Johannes Leidinger gingen in ihrem ALPINA BMW B6 von Startposition 19 ins Rennen. Das Rennen wurde aufgrund des starken Regens zunächst hinter dem Saftey Car gestartet. Trotz der äußerst harten Bedingungen lieferten die beiden Fahrer vom LIQUI MOLY Team Engstler eine gute Leistung ab und wurden dennoch nur 23.

Auch am Sonntag zeigte sich wettertechnisch keine Besserung: erneut wurde auf Regenreifen gefahren, diesmal ging Johannes Leidinger als erster Fahrer vom LIQUI MOLY Team Engstler ins Rennen. Seine Startposition: Platz 26.

Diesen Platz konnten Leidinger und Spengler allerdings nicht bis zum Ende des 60-minütigen Rennens beibehalten. Zunächst fielen sie auf Platz 30 zurück und sahen letztendlich die Zielflagge als 24. Auto.

Liqui Moly / J Patric