Anzeige

Am 7. November startet die Digitale Nürburgring Langstrecken-Serie presented by Goodyear bereits in ihre dritte Saison
© NLS Media | Zoom

Termine für die dritte Saison der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie presented by Goodyear stehen fest

Das reale Vorbild geht bald in den Winterschlaf. Das virtuelle Pendant gibt in dem Zeitraum ordentlich Vollgas. Am 7. November startet die Digitale Nürburgring Langstrecken-Serie presented by Goodyear bereits in ihre dritte Saison. Der US-amerikanische Reifenkonzern bleibt der DNLS somit als Serienpartner erhalten. Im Terminkalender finden sich erneut fünf Rennen, die über die Distanz von drei Stunden packenden Motorsport in der virtuellen Grünen Hölle bieten werden. Die weiteren Termine sind: 12. Dezember, 9. Januar, 13. Februar und 6. März.
 

Auch in der kalten Jahreszeit muss also kein Motorsportfan auf seine geliebte Nordschleife verzichten. Alle Rennen werden an einem Sonntag stattfinden. Der Rennstart erfolgt jeweils um 13 Uhr. Eine interessante Neuerung sind Vorberichte, die aus dem Greenscreen Studio am Nürburgring von unseren aus der NLS bekannten Moderatoren begleitet werden. Der Livestream wird von Lego Technic präsentiert.
 
Die Onlinenennung wird voraussichtlich ab dem 1. Oktober möglich sein. Auch die Ausschreibung wird in Kürze veröffentlicht. In der DNLS starten neben den GT3-Boliden Fahrzeuge aus den Klassen Cup 2 (Porsche 911 GT3 Cup), SP10 (GT4-Fahrzeuge) und SP3T. In der GT3-Klasse SP9 bleibt es bei der aus den Vorsaisons bekannten Regelung, dass mindestens ein Fahrer pro Fahrzeug aus dem realen Motorsport stammen muss.
 
„Authentizität ist uns besonders wichtig. Die Zuschauer können sich mit den Ihnen bekannten Fahrzeugen, Teams und Fahrern noch leichter identifizieren. Auch für unsere Sim-Racer ist es toll, sich mit den besten realen Fahrern zu messen. Daher freuen wir uns, auch in der kommenden Saison einige namhafte Fahrer und Teams aus beiden Welten in der DNLS zu begrüßen“, erläutert Christian Stephani, Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG.
 
Als zusätzlichen Anreiz für die Teams sind über alle Wertungen hinweg 8.250 Euro Preisgeld ausgeschrieben. In der wichtigsten Wertung, der „Deutsche Payment Championship“ lohnt es sich schnell zu sein und ohne besondere Vorkommnisse die fünf Rennen in der Saison 2020/2021 zu absolvieren, denn für die Wertung werden klassenübergreifend Punkte für die Top-3 im Rennen, die Pole-Position, die schnellste Rennrunde und den geringsten iRacing-Incidents vergeben.
 
Termine DNLS Season 3
DNLS1 – 7. November 2021
DNLS2 – 12. Dezember 2021
DNLS3 – 9. Januar 2022
DNLS4 – 13. Februar 2022
DNLS5 – 6. März 2022

Auch interessant:
NLS8: Keine Spur von britischem Understatement - Aston Martin siegt gleich beim Comeback
NLS8: Neuer Porsche 911 GT3 Cup feiert sein Langstrecken-Debüt
Das SID-Kalenderblatt am 25. September: Fernando Alonso wird bis dato jüngster Formel-1-Weltmeister

NLS Media