Anzeige

McLaren geht mit dem schweizerischen Blockchain Netzwerk Tezos die sechste Partnerschaft ein
© McLaren | Zoom

McLaren Racing verkündet mehrjährigen Tezos-Deal, der auch Sim-Racing Partnerschaft beinhaltet

Der legendäre britische Rennstall McLaren stellt die Zukunftsweichen: Neben der Ernennung zum technischen Partner des Sim-Racing-Teams wurde Tezos auch als Presenting-Partner für McLaren Shadow vorgestellt. McLaren setzt derzeit Fahrer in einer Reihe von Disziplinen ein, darunter die F1 eSports Series "Assetto Corsa Competizione" und seit kurzem auch "Trackmania". Laut Pressemitteilung wird McLaren im Rahmen der Partnerschaft das "energieeffiziente und erweiterbare" Netzwerk von Tezos nutzen, um eine Plattform für nicht-fungible Token (NFT) zu schaffen.

Das in Grossbritannien ansässige Motorsport-Team McLaren Racing hat eine mehrjährige Partnerschaft mit dem Schweizer Blockchain-Netzwerk Tezos angekündigt. Im Juni schrieb die NZZ über Tezos, dass die "solide finanzierte Zuger Stiftung nun mit einer Blockchain der neuesten Generation den Finanzsektor erobern will."  Der Deal zwischen McLaren und Tezos sieht vor, dass das Netzwerk der offizielle technische Partner des Teams wird. Das beinhaltet neben den McLaren Formel 1 und INDYCAR Abteilungen auch das McLaren Shadow eSports-Team.  Ben Payne, McLaren Direktor esports, sagte: "„Fahren ist ein Gaming-Genre, bei dem die Übertragung von Fähigkeiten zwischen dem Virtuellen und dem Realen echt und bewährt ist – und wir glauben, dass dies auch das Handy umfassen muss. Wir sind zuversichtlich, dass wir, wenn wir den Real Racing 3-Champion im Oktober durch das massgeschneiderte Fahrertrainingsprogramm von McLaren schicken, einen mobilen Rennfahrer haben, der wettkampfbereit ist und in der Lage ist, beim Dezember-Finale gegen die Creme de la Creme des virtuellen Rennsports anzutreten.“Das dürfte die Wettlandschaft auf 22Bet umso spannender machen.

Lindsey Eckhouse, Director of Licencing, Ecommerce, and eSports bei McLaren Racing, erklärte in einer Mitteilung über die Partnerschaft: "Dass Tezos und McLaren Racing sich zusammenschliessen um eine einzigartige, auf Fans fokussierte NFT-Plattform zu schaffen, ist ein innovativer Schritt in einer aufregenden und sich schnell entwickelnden Branche."

"Bei McLaren sind wir dafür bekannt, dass die Fans im Mittelpunkt unserer Entscheidungen stehen, und dies ist eine weitere Partnerschaft, mit der wir uns in einen Bereich begeben, in dem die Fans ein wichtiger Teil des Teams werden können. Wir freuen uns darauf, die Plattform mit Tezos an den Start zu bringen und massgeschneiderte NFTs mit unseren Formel1, INDYCAR und auch eSports-Teams zu erstellen."

Tezos wird der sechste Partner von McLaren Shadow und schliesst sich damit Veloce eSports, Sparco Gaming, Alienware, Splunk und der Gaming-Peripherie-Marke Logitech G auf seiner Liste an. Speed-Magazin berichtete auch über den Einstieg von McLaren in die Extreme E, wo sie mit einem eigenen Team an den Start gehen.

Berichten aus der Branche zufolge scheint sich der Trend zu NFTs im eSport nicht zu verlangsamen, da mehrere Organisationen damit begonnen haben mit ihrem eigenen Set vorzupreschen und ihre Leistungen hervorzuheben. Während sich dieser spezielle Deal zwischen McLaren und Tezos in erster Linie auf seine Real-World-Renngeschichte konzentriert, wird es interessant sein zu sehen, wie das Netzwerk dem Sim-Racing-Team zugute kommt.

 

Ri / Wa