Anzeige

Dominik Hofmann siegt beim Saisonstart 2019/20 in Hockenheim
© HM Sports/Codemasters | Zoom

F1 eSports: Titelverteidiger Dominik Hofmann gewinnt Formelaustria eF1 Championship Auftakt

Der Auftakt der zweiten Saison des Formelaustria eF1 Championships am Hockenheimring war actiongeladen und hochklassig. Am Ende konnte Dominik Hofmann seinen Vorjahressieg wiederholen, womit der regierende Champion optimal in die Mission Titelverteidigung startet. “Es war eine coole Saisoneröffnung. Entscheidend war, dass ich beim Stopp keine Zeit verloren habe, während Tim (Palm) nach seinem Reifenwechsel hinter einem McLaren feststeckte,” so der gebürtige Tiroler.

Herausforderer nah dran

Im Qualifying hatte sich Hofmann noch seinem größten Rivalen Tim Palm beugen müssen, doch im Rennen musste sich der Deutsche mit Platz 2 begnügen. „Diesmal war die Angelegenheit lange sehr eng. Leider habe ich dann in der Box und nach dem Stopp einiges liegenlassen und das konnte Dominik nützen. Es ist dennoch ein gutes Ergebnis, auf dem man aufbauen kann.“ Das Podium komplettierte Palms Williams Jim Teamkollege Roy Arnouts. Der Niederländer lieferte sich ein rundenlanges Duell mit dem Stallgefährten und überquerte am Ende als Dritter die Ziellinie. „Ich hatte gleich am Start versucht an Dominik und Tim vorbeizugehen, aber leider ging das Manöver nicht auf. Am Schluss hatte ich noch ein schönes Battle mit Tim, aber er war dann stärker und wir wollten auch nicht zu viel riskieren.“

Tolle Neulinge, Top Niveau

Bester Rookie wurde McLaren-Fahrer Oliver Konert auf P7, der bereits im Zeittraining mit Rang 4 überrascht hatte. Generell war das Level im Feld noch einen Tick höher als in der Debütsaison und der ganze Eröffnungslauf war von engen, aber fairen Fights im gesamten Feld geprägt. Der nächste Lauf steigt am 24.11.2019 am Circuit Gilles Villeneuve in Montreal und wird wieder live auf Motorvision.tv und dem Formelaustria YouTube Kanal übertragen.

Topserie als F1 Esports Zulieferer

Das eF1 Championship von Formelaustria ist die erste professionelle Online-Formel 1-Liga in Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Nachbarländern. Nach mehreren anspruchsvollen Tryout-Runden sicherten sich 20 Piloten die heiß begehrten Fahrerplätze in der finalen Startaufstellung: zehn Deutsche, zwei Österreicher, zwei Italiener, ein Kroate, ein Türke, ein Niederländer, ein Engländer, ein Portugiese und ein Thailänder, wobei letztere Drei in Deutschland ansässig und daher startberechtigt sind. Der Meister erhält die Chance, sich in der Ausscheidung der offiziellen F1 eSports Series zu beweisen. Dank des hohen Niveaus im eF1 Championship erreichten letzte Saison gleich vier Piloten die Finalphase des Formel 1 Drafts.
 
Formelaustria.at ist ein Produkt von HM Sports, einer 2003 gegründeten internationalen Sport Consulting Agentur mit Sitz in Wien, die seit 16 Jahren in der Formel 1 mit verschiedenen Top-Teams, Rennstrecken und Sponsoren arbeitet.

Ergebnis Lauf 1 Hockenheim, 25/10/2019

 

1.       

Dominik Hofmann

Österreich

Mercedes

2.       

Tim Palm

Deutschland

Red Bull

3.       

Roy Arnouts

Niederlande

Red Bull

4.       

Sven Knöller

Deutschland

Williams

5.       

Philip Wauters

Deutschland

Toro Rosso

6.       

Daniel Alves

Portugal

Williams

7.       

Oliver Konert

Deutschland

McLaren

8.       

Liam Parnell

England

McLaren

9.       

Cihan Aldemir

Türkei

Mercedes

10.   

Jonathan Klose

Deutschland

Renault

11.   

Gianluca Battaglia

Italien

Renault

12.   

Niklas Clasani

Deutschland

Racing Point

13.   

Fabian Fieber

Thailand

Ferrari

14.   

Stefan Geyer

Österreich

Racing Point

15.   

Patrick Hadler

Deutschland

Ferrari

16.   

Daniel Rocker

Kroatien

Haas

17.   

Sebastian Hermann

Deutschland

Toro Rosso

18.   

Matthias Gigl*

Österreich

Alfa Romeo

19.   

Denis Graf

Deutschland

Haas

20.   

Rico di Muro

Italien

Alfa Romeo

 

*Gigl ist Ersatzfahrer für Kevin Purkart (krankheitsbedingt verhindert)

HM Sports