Anzeige

Feierte seinen ersten Saisonsieg: Mick Schumacher
© SID | Zoom

"Lichtstrahl", "Erleichterung": Italiens Presse feiert Mick Schumacher

Die italienische Presse hat Mick Schumachers Formel-2-Sieg in Monza mit emotionalen Worten begleitet. Der Ferrari-Junior mit dem großen Namen hatte am Samstag in der Nachwuchsserie gewonnen - und wurde damit an einem für die Scuderia schwierigen Wochenende auf der Heimstrecke zum Lichtblick.

Gazzetta dello Sport: "Mick Schumacher ist der einzige Lichtstrahl am schwarzen Samstag. Wenn in Monza ein Schumacher in einem roten italienischen Auto - in diesem Fall ein Prema - siegt, dann schlagen die Herzen schneller. An einem äußerst schwierigen Tag für Maranello hat Mick Schumacher den Tifosi eine große Freude beschert."
 
La Repubblica. "Nur Mick Schumacher bringt ein wenig Erleichterung an diesem tödlichen Wochenende für Ferrari in Monza. Der Mythos Schumacher beflügelt die Tifosi an einem Tag, der ansonsten zu vergessen wäre."
 
Tuttosport: "Ein bewegender Anblick: Mick Schumacher auf dem Podium, auf dem sein Vater so oft stand. Am Ende eines traurigen Tages für Maranello ist Mick Schumachers Erfolg eine Revanche für das Ferrari-Volk."
 
Corriere della Sera: "Monza feiert diesen 21 Jahre alten Piloten, der mit Bescheidenheit und seinen eigenen Eigenschaften an den Mythos seines Vaters erinnert. Mick Schumacher wächst mit seinem eigenen Tempo: Er ist kein Verstappen und kein Leclerc. Vielleicht braucht er noch Zeit, um zu reifen. Der Sieg in Monza ist jedenfalls ein Wendepunkt."

© 2008-2020 Sport-Informations-Dienst