" />
Anzeige

Juan Manuel Correa liegt noch auf der Intensivstation
© SID | Zoom

Formel 2 Spa Unfall: F2 Pilot Correa noch auf der Intensivstation

(Speed-Magazin.de) Der am Samstag in Spa schwer verunglückte Formel-2-Fahrer Juan Manuel Correa (USA) befindet sich im Krankenhaus in Lüttich nach wie vor auf der Intensivstation. Der 20-Jährige war am Samstagabend vier Stunden lang operiert worden und hat sich nach Auskunft der Familie mittlerweile "ein wenig erholt". Sobald sich sein Zustand weiter bessert, soll er in die USA transportiert werden.

Correa hatte bei dem Unfall, bei dem der Franzose Anthoine Hubert starb, Brüche an beiden Beinen und eine leichte Verletzung an der Wirbelsäule erlitten. Er war in der Auslaufzone der Eau-Rouge-Senke in der Highspeed-Passage Raidillon mit ca. 270 km/h in das quer zur Fahrbahn stehende Auto von Hubert gerast. Hubert wurde im Medical Center an der Strecke am Samstag um 18.35 Uhr für tot erklärt.

Noch mehr News zum Thema Motorsport:

Formel 2 Unfall-Video Spa: Unfalltod von Hubert - FIA leitet Untersuchung ein!

SID