Anzeige

Schumacher wird wohl auch in 2022 für Haas fahren
© AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC | Zoom

"Warten wir noch ein paar Tage": Schumacher bleibt bei Haas

Mick Schumacher wird wohl auch in der kommenden Formel-1-Saison für den US-Rennstall Haas an den Start gehen.

Hamburg (SID) - Mick Schumacher wird wohl auch in der kommenden Formel-1-Saison für den US-Rennstall Haas an den Start gehen. Der 22-Jährige werde in Kürze einen neuen Vertrag unterschreiben, kündigte Teamchef Günther Steiner an. "Mick sollte bald bestätigt werden. Warten wir noch ein paar Tage, hoffentlich klappt es dann", sagte Steiner bei RTL vor dem Großen Preis von Russland (Sonntag, 14.00 Uhr/Sky): "Dann sind alle glücklich und ich brauche diese Frage nicht mehr zu beantworten."

Schumachers Teamkollege bleibt der Russe Nikita Masepin (22), bis zu dessen Heimrennen in Sotschi sollen die letzten Details geklärt werden. "Bis dahin wollen wir beide bestätigen", sagte Steiner.

Zuletzt hatte es auch Gerüchte um einen Wechsel Schumachers zu Alfa Romeo gegeben. Das Team erhält wie Haas seinen Antrieb von Ferrari, wo Micks Vater Michael Schumacher seine größten Erfolge feierte. Bei der Scuderia ist Schumacher-Junior im Nachwuchsprogramm. 

Schumacher und Masepin feierten in diesem Jahr ihr Formel-1-Debüt für Haas. Beide konnten im unterlegenen Auto bisher keinen Punkt einfahren. Im Verlauf der Saison kamen sie sich auf der Strecke immer wieder in die Quere.

Auch interessant:
Zeitplan und Fakten Formel 1 GP Russland: Die Formel 1 kehrt für den 15. Saisonlauf 2021 auf das 'Sochi Autodrom' zurück
Vettel-Rennstall holt früheren McLaren-Teamchef Whitmarsh
Formel 1: Monza macht 15 Millionen Euro Verlust

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln