Anzeige

Bestzeit für Sebastian Vettel im zweiten Training
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/ | Zoom

Vettel Schnellster im Mexiko-Training

Sebastian Vettel hat beim freien Training zum Großen Preis von Mexiko die Tagesbestzeit gesetzt.

Grosser Preis von Mexiko 2019

Zur Galerie >

Mexiko-Stadt (SID) - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat beim freien Training zum Großen Preis von Mexiko die Tagesbestzeit gesetzt und die großen Ambitionen der Scuderia im Formel-1-Saisonendspurt unterstrichen. Der viermalige Weltmeister aus Heppenheim war am Freitag in 1:16,607 Minuten auf einer Runde der Schnellste, ihm konnten am ehesten noch der niederländische Vorjahressieger Max Verstappen im Red Bull (+0,115 Sekunden) und sein Teamkollege Charles Leclerc (Monaco/+0,465) folgen.

Bleibt dieses Kräfteverhältnis bis zum Rennen am Sonntag (20.10 Uhr MEZ/RTL und Sky) bestehen, dürfte es Lewis Hamilton äußerst schwer haben, vorzeitig seinen sechsten WM-Titel perfekt zu machen. Der Mercedes-Star aus England belegte im Tagesklassement nur den fünften Rang (+0,720) noch hinter seinem finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas (+0,614). Der Emmericher Nico Hülkenberg kam im Renault nicht über Rang zehn (+1,654) hinaus.

Der 34-jährige Hamilton liegt vor dem viertletzten Saisonrennen 64 WM-Punkte vor seinem einzig verbliebenen Kontrahenten Bottas. Um sich im dritten Jahr in Folge in Mexiko die Krone aufzusetzen, muss Hamilton 14 Zähler mehr holen als der Finne.

Mexiko verlangt von den Teams bei der Abstimmung der Boliden den größten Kompromiss des Jahres. Die dünne Luft auf mehr als 2200 m Höhe in Mexiko-Stadt sorgt für geringen Abtrieb trotz maximal angestellter Flügel, der Turbo muss mehr Arbeit als üblich verrichten, was die ohnehin komplizierte Kühlung zusätzlich erschwert. Alle Systeme arbeiten am Limit.

© 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln

Mexiko - Mexiko City: News & Ergebnisse | Bildergalerie