Anzeige

Valtteri setzte sich in beiden Trainings an die Spitze der Zeitenliste
© Daimler | Zoom

Startaufstellung Formel 1 Sotschi: Starker Freitag für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team

Starker Freitag für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team: Valtteri und Lewis fahren die schnellsten Zeiten im Freien Training in Sotschi. Valtteri Bottas setzte sich in beiden Trainings an die Spitze der Zeitenliste. Lewis Hamilton belegte knapp dahinter jeweils den zweiten Platz. Beide Fahrer arbeiteten an verschiedenen Setup-Optionen für das Qualifying, in dem am Samstag Regen erwartet wird. Entscheidung der Startaufstellung morgen beim Qualifying um 14:00Uhr
 

Formel 1 GP Russland: Sochi Autodrom

Zur Galerie >

 
Wenn man sich die Zeiten ansieht und dabei mein Gefühl im Auto berücksichtigt, dann war das heute ein guter Tag. Ich fühlte mich von der ersten Ausfahrt an im Auto wohl und die Balance war ebenfalls sehr gut. Dadurch konnte ich mich auf aufs Fahren konzentrieren und versuchen, kleine Verbesserungen zu finden. Morgen dürfte es nass werden, dann erwartet uns eine komplett andere Situation. Wichtig ist aber, dass sich das Auto auf den Long Runs gut angefühlt hat. Das ist ein ermutigendes Zeichen für den Sonntag, an dem es trocken sein soll. Auf dieser Strecke habe ich einen guten Fluss und sie gefällt mir wirklich sehr. Wenn das Auto hier gut funktioniert, macht es wahnsinnig viel Spaß, hier zu fahren.

Hamilton:   "Mit Blick auf die Pace hatten wir heute zwei gute Trainings."
© Daimler


 
Lewis Hamilton
 
Mit Blick auf die Pace hatten wir heute zwei gute Trainings. Wir konnten so viele Punkte wie möglich auf unserer Liste abhaken und an verschiedenen Setup-Einstellungen arbeiten. Alles in allem waren es sehr saubere Runs ohne Probleme, insgesamt also ein guter Tag. Valtteri und ich testeten recht unterschiedliche Setups, um herauszufinden, welches am besten funktioniert. Heute Abend werden wir uns die Daten genau ansehen, um festzulegen, wie wir das Auto nun für Samstag und Sonntag abstimmen möchten. Morgen könnte es stark regnen, ein richtiger Regentag, das müssen wir bei der Abstimmung natürlich berücksichtigen. Gleichzeitig müssen wir aber auch mit einem Auge auf den Sonntag schielen, an dem es trocken sein soll.

Bottas: "Auf dieser Strecke habe ich einen guten Fluss und sie gefällt mir wirklich sehr. "
© Daimler


 
Andrew Shovlin
 
Wir haben den Tag heute mit einer guten Balance begonnen und konnten auf allen Reifenmischungen ordentliche Rundenzeiten erzielen. In diesem Jahr hatten wir bislang öfter mal mit den Soft-Reifen zu kämpfen, aber heute schien alles gut zu funktionieren. Unsere Performance auf den Long Runs war okay, aber wir haben noch keine optimale Balance gefunden. Daran müssen wir über Nacht noch ein wenig arbeiten. Die Wettervorhersage für morgen sieht sehr nass aus, besonders am Vormittag, aber für das Rennen rechnen wir mit trockenen Bedingungen. Das stellt uns vor einen interessanten Kompromiss bei der Abstimmung, die sowohl im nassen Qualifying als auch bei der Long Run Pace im Trockenen stimmen muss. Alles in allem war es aber ein vernünftiger Auftakt in dieses Wochenende.

Auch interessant:
Startaufstellung Formel 1 Sotschi: Die erste Startreihe? - Verstappen gegen Hamilton "Er kennt mich wirklich gar nicht"
Verstappen gegen Hamilton: "Er kennt mich wirklich gar nicht"
Miami-Premiere der Formel 1 im Mai

Daimler

| Bildergalerie