Anzeige

Andrew Shovlin "Heute war ein produktiver Tag für uns "
© Daimler | Zoom

Startaufstellung Formel 1 GP Steiermark: Lewis Hamilton - FP1 P3, 1:06.332 und FP2 P4, 1:05.335 - 35 Runden - reicht das für die Pole?

Trainings-Freitag in Österreich bringt zwei solide Trainings voller Erkenntnisse für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team. Lewis beendete das erste Training des Tages als Drittschnellster, Valtteri belegte direkt dahinter Platz vier. In der zweiten Session fuhr Lewis auf P4, seine schnellste Rundenzeit des Trainings wurde wegen Überfahrens der Track-Limits gestrichen. Im zweiten Training kam Valtteri auf seiner schnellsten Runde in Verkehr und beendete die Session auf P12. Er konzentrierte sich hauptsächlich auf Long Runs mit den Soft- und Hard-Reifen.

Formel 1 in der Steiermark / Österreich (25.- 27.6.)

Zur Galerie >

Lewis Hamilton: FP1, P3, 1:06.332, 32 Runden; FP2, P4, 1:05.335, 35 Runden
 
Alles in allem gibt es noch einiges zu tun. Es war ein wundervoller Tag, zu Beginn des zweiten Trainings hat es ein wenig geregnet, aber die Strecke ist fantastisch. Wir liegen noch etwas zurück, vor allem auf einer schnellen Runde, aber insgesamt fühlte sich das Auto solide an. Ich bin damit zufrieden, wie wir es hinbekommen haben. Ich habe die gesamte Woche hart daran gearbeitet, um herauszufinden, wo ich das Auto haben möchte und ich hoffe, dass sich diese harte Arbeit bald auszahlt. Red Bull ist aktuell gut unterwegs, also müssen wir achtsam sein und sicherstellen, dass wir bereit sind, um zurückzuschlagen.

Lewis Hamilton ist hinter Ocon nur Vierter. Wäre Hamilton in Kurve 10 nicht neben die Strecke gefahren, hätte er die Bestzeit
© Daimler
 
 
Valtteri Bottas: FP1, P4, 1:06.386, 34 Runden; FP2, P12, 1:06.251, 32 Runden
 
Das erste Training fühlte sich insgesamt etwas besser an als das zweite. Wir hatten nur einen Versuch mit weniger Benzin an Bord und der war etwas chaotisch. Deshalb war die Rundenzeit nicht überragend. Aber unser Fokus lag heute auf den Long Runs, um die Long-Run-Performance zu finden. Darauf haben wir das Hauptaugenmerk gelegt und das zahlt sich hoffentlich am Sonntag aus. Lewis und ich sind mit relativ unterschiedlichen Setups gefahren, weshalb wir jede Menge Daten haben, um sie heute Abend zu analysieren. Daraus können wir jetzt die besten Dinge für das Qualifying und das Rennen herauspicken.

Trainings-Freitag in Österreich bringt zwei solide Trainings voller Erkenntnisse für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team
© Daimler
 
 
Andrew Shovlin
 
Heute war ein produktiver Tag für uns und es war viel trockener als wir nach der Wettervorhersage erwartet hatten. Die Fahrer waren mit dem Auto im Laufe des Tages weitestgehend zufrieden. Das erste Training war etwas komisch, da unsere Pace nicht so gut aussah, aber die Fahrzeugbalance war nicht zu weit weg von dem, was wir erwartet hatten. Für den Nachmittag haben wir ein paar Veränderungen am Setup vorgenommen und damit sah unsere Pace sowohl auf einer Runde als auch auf Long Runs etwas besser aus. Das war ermutigend, obwohl das auch an einer Mischung daraus gelegen haben könnte, dass uns die Bedingungen mehr entgegenkamen und wir gleichzeitig das Auto verbessert haben. Dies ist eine schwierige Strecke, um das Auto abzustimmen, da die Krümmung in den langsamen Kurven es schwer macht, eine konstante Balance zu finden. Auf so einer kurzen Runde kann jeder Fehler sich als sehr kostspielig erweisen. Wir konnten heute dennoch eine gute Richtung einschlagen und können uns morgen ganz sicher weiter verbessern. Die Wettervorhersage bleibt unsicher und es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass es nass wird.

2. Training, Spielberg
01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:05,412 min
02. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:05,748
03. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:05,790
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:05,796
05. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:05,827
06. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:05,934
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:05,994
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:06,079
09. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:06,089
10. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:06,145
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:06,147
12. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:06,251
13. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:06,270
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:06,297
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:06,451
16. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:06,628
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:06,886
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:07,404
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:07,669
20. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, nicht am FP2 teilgenommen
 
1. Training, Spielberg
01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:05,910 min
02. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:06,166
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:06,332
04. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:06,386
05. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:06,397
06. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:06,519
07. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:06,551
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:06,584
09. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:06,614
10. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:06,629
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:06,630
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:06,669
13. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:06,696
14. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:06,708
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:06,848
16. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:06,861
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:07,180
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:07,473
19. Robert Kubica (PL), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:07,823
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:08,081

Auch interessant:
Ergebnis Formel 1 Training 2 GP Steiermark: Max Verstappen holt beim zweiten Training auf dem Red Bull Ring die Bestzeit
Formel 1: Keine Publikumsbeschränkungen beim zweiten Spielberg-Rennen und in Silverstone
Startaufstellung Formel 1 GP Steiermark: Zweikampf zwischen Herausforderer Verstappen und Hamilton - Wer startet aus der Pole?

Daimler

Großer Preis der Steiermark (Spielberg): News & Ergebnisse | Bildergalerie