Anzeige

Gemeinsam für Haas: Schumacher (l.) und Magnussen (r.)
© AFP/SID/MAZEN MAHDI | Zoom

Schumacher vor Duell mit Magnussen: "Ich weiß, was ich kann"

Mick Schumacher (22) sieht sich vor dem Saisonstart gut gerüstet für das neue Teamduell mit Routinier Kevin Magnussen (29).

Neues Official FIA Safety Car und Medical Car von Mercedes AMG für die Formel 1

Zur Galerie >

Köln (SID) - Mick Schumacher (22) sieht sich vor dem Saisonstart gut gerüstet für das neue Teamduell mit Routinier Kevin Magnussen (29). "Er war nur ein Jahr raus aus der Formel 1 und ist davor sehr lange dabeigewesen", sagte Schumacher am Montag bei Sky: "Ich weiß aber, wo ich stehe und was ich kann, das schüchtert mich daher nicht ein."

Magnussen fährt ab dem ersten Rennen des Jahres am kommenden Sonntag (16 Uhr MEZ/Sky) in Bahrain wieder für das Haas-Team, für das er schon von 2017 bis 2020 im Cockpit saß. Zuvor war der Däne seit 2014 schon für McLaren und Renault an den Start gegangen.

Bei Haas ersetzt er den Russen Nikita Masepin, der im Zuge des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine seinen Platz verlor. Auch Uralkali, das Unternehmen von Masepins Vater, ist nicht mehr Titelsponsor des US-Teams.

Schumacher hat Magnussen indes schon vor seinem Formel-1-Debüt 2021 kennengelernt. "2020 habe ich für Haas getestet, mit ihm gesprochen und von ihm gelernt", sagte der 22-Jährige: "Jetzt den direkten Vergleich zu haben, ist aber noch besser. Davon kann ich profitieren."

Auch interessant:
Formel 1: Vettel mit Ukraine-Flagge auf dem Helm - spektakuläres Mercedes-Update
Verstappen mit Bestzeit zum Abschluss - Schumacher macht Überstunden
Formel 1 Test Bahrain: Mercedes-AMG Petronas F1 Team holt weitere Erkenntnisse in Bahrain

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln

| Bildergalerie