Anzeige

Max Verstappen drehte erste Runden im neuen Rennwagen
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/ | Zoom

Red Bull und Renault präsentieren Formel-1-Boliden

Einen Tag nach der pompösen Ferrari-Präsentation hat das Red-Bull-Team seinen Formel-1-Boliden für die anstehende Saison vorgestellt.

Formel 1: Red Bull präsentiert den RB 16

Zur Galerie >

Köln (SID) - Einen Tag nach der pompösen Ferrari-Präsentation hat das Red-Bull-Team in vergleichsweise spartanischem Rahmen seinen Formel-1-Boliden für die anstehende Saison vorgestellt. Der ehemalige Weltmeister-Rennstall veröffentlichte am Mittwoch zunächst Fotos vom RB16, am Nachmittag dann drehte der letztjährige WM-Dritte Max Verstappen im Rahmen von Filmaufnahmen auf der Grand-Prix-Strecke von Silverstone die ersten Runden mit dem neuen Rennwagen.

"Es war sehr positiv. Es ist wichtig, das Auto zum Laufen zu bekommen und zu überprüfen, dass alle Teile funktionieren, bevor wir zum Testen nach Barcelona fahren", sagte Verstappen, der mit seinem Teamkollegen Alexander Albon (Thailand) gegen die Hauptrivalen Mercedes und Ferrari um die WM kämpfen will.

Die ersten Testfahrten starten am 19. Februar in Barcelona, die 71. Saison in der Motorsport-Königsklasse beginnt am 15. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne.

Dann wird man auch bei Renault einen Eindruck erhalten, ob der 2020er-Wagen den erhofften Sprung nach vorne gebracht hat. Teamchef Cyril Abiteboul gab bei der Präsentation des R.S.20 die Rückkehr auf Platz vier in der Team-Wertung als Ziel aus.

Im Vorjahr war das ambitionierte Werksteam, das bei seinem Königsklassen-Comeback vor vier Jahren den WM-Titel 2020 ins Auge gefasst hatte, nur die fünfte Kraft. Die Franzosen stellten sich in den letzten Monaten personell auf verschiedenen Ebenen neu auf. Unter anderem musste der Emmericher Nico Hülkenberg sein Cockpit nach drei Jahren räumen. Hinter dem Lenkrad setzt Renault 2020 auf den siebenmaligen Grand-Prix-Sieger Daniel Ricciardo (Australien) und den ehemaligen Force-India-Piloten Esteban Ocon (Frankreich).

Mercedes, Weltmeisterteam der vergangenen sechs Jahre, präsentiert seinen Rennwagen am Freitag unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

 

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln

| Bildergalerie