Anzeige

Charles Leclerc beim Großen Preis der Emilia-Romagna
© AFP/SID/MIGUEL MEDINA | Zoom

Leclerc hängt in Imola alle ab - Schumacher starker Fünfter

Im Regen von Imola hat WM-Spitzenreiter Charles Leclerc erneut einen starken Eindruck hinterlassen und seinen Rivalen Max Verstappen abgehängt.

Formel 1 Imola mit Sprintrennen 2022

Zur Galerie >

Köln (SID) - Im Regen von Imola hat WM-Spitzenreiter Charles Leclerc erneut einen starken Eindruck hinterlassen und seinen Rivalen Max Verstappen (Red Bull) abgehängt. Unbeeindruckt von den schwierigen Bedingungen drehte der 24-Jährige beim Ferrari-Heimspiel im ersten freien Training zum Großen Preis der Emilia-Romagna in 1:29,402 Minuten mit Abstand die schnellste Runde, Verstappen hatte als Dritter schon fast anderthalb Sekunden Rückstand. Zweiter wurde Leclercs Teamkollege Carlos Sainz (+0,877) im zweiten Ferrari. 

Mick Schumacher zeigte auf der nur langsam abtrocknenden Strecke als Fünfter (+3,586) eine starke Vorstellung, Ex-Weltmeister Sebastian Vettel (Aston Martin) schaffte es auf Platz acht (+3,963). 

In Imola hatte es im Tagesverlauf teilweise heftig geregnet. Für das Qualifying am Nachmittag (17.00 Uhr/Sky) vor dem Sprintrennen am Samstag (16.30 Uhr) waren bessere Bedingungen vorausgesagt. Im Sprint wird die Startaufstellung für das Rennen am Sonntag (15.00 Uhr/Sky und RTL) entschieden.

Auch interessant:
Formel 1 Startaufstellung Sprintrennen GP Emilia-Romagna in Imola - Verstappen vor Leclerc
Formel 1: Verstappen holt Pole im Imola-Qualifying
Ferrari: Binotto fühlt sich an Schumacher-Ära erinnert

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln

Grosser Preis Emilia-Romagna (Imola): News & Ergebnisse | Bildergalerie