Anzeige

Hülkenberg fuhr 2019 noch in der Formel 1
© AFP/SID/GERARD JULIEN | Zoom

Hülkenberg mahnt: "Schreibt Sebastian Vettel nicht ab!"

Der langjährige Formel-1-Rennfahrer Nico Hülkenberg hat davor gewarnt, Ferrari-Star Sebastian Vettel in der neuen Saison zu unterschätzen.

Berlin (SID) - Der langjährige Formel-1-Rennfahrer Nico Hülkenberg hat davor gewarnt, Ferrari-Star Sebastian Vettel in der neuen Saison zu unterschätzen. "Schreibt Sebastian nicht ab! Er kann immer stark zurückkommen", sagte Hülkenberg am Rande der Vergabe des Laureus Awards in Berlin.

Es werde ein interessantes Jahr. "Er hat mit Charles Leclerc einen starken Teamkollegen, der nochmals mehr Selbstvertrauen bekommen hat durch die Vertragsverlängerung", sagte der 32-Jährige: "Man wird sehen, wie beide klarkommen." Neben Ferrari erwartet Hülkenberg auch das Red-Bull-Team um Max Verstappen stark: "Ich habe ein gutes Gefühl, sie können einen Schritt nach vorne gemacht haben und Mercedes hoffentlich einheizen."

Hülkenberg macht in der Saison 2020 eine Formel-1-Zwangspause. "Der aktuelle Stand ist unverändert, ich werde erstmal keine Rennen fahren", sagte der Emmericher und sprach von einer "temporären" Pause: "Was im nächsten Jahr oder in der Zukunft passiert, ist aktuell völlig offen. Ich fühle mich wohl, mal nicht einem Rennkalender folgen zu müssen und mein eigenes Leben leben zu können." 

Hülkenberg hatte nach drei Jahren bei Renault für die anstehende Saison kein Cockpit mehr bei dem Werksteam erhalten. Mit einem Jahr Unterbrechung fuhr er von 2010 bis 2019 in der Königsklasse des Motorsports.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln