Anzeige

Formel 1, GP Russland, Renault Sport Formel 1 Team, 2016
© Renault | Zoom

Formel-1 WM Punkte Grand Prix von Russland: Renault Sport Formel 1 Team fährt erstmals in dieser Saison in Punkteränge

(Speed-Magazin.de / Formel-1 GP Russland Punktestände) Nach einem starken Rennen hat Kevin Magnussen in Sotschi beim Grossen Preis von Russland die ersten WM-Punkte dieser Saison für das Renault Sport Formel 1 Team geholt. Von Startplatz 17 fuhr der Däne auf Rang sieben vor. Sein Teamkollege Jolyon Palmer machte im Vergleich zum Start fünf Positionen gut und beende-te den Grand Prix auf Position 13.

Im Qualifying hatte Kevin Magnussen den Sprung in das zweite Drittel nur knapp verpasst. Er nahm den Großen Preis von Russland von Platz 17 aus in Angriff. Der Däne startete auf neuen „Super Soft”-Reifen von Pirelli. Bei seinem einzigen Boxenstopp wechselte er in Runde 16 auf die etwas härtere „Soft”-Mischung.

Jolyon Palmer stand in der Startaufstellung direkt neben seinem Teamkollegen auf Platz 18. Auch er begann den Grand Prix auf frischen „Super Soft”-Pneus und tauschte in Runde 14 auf den „Soft”-Reifensatz.

KEVIN MAGNUSSEN (#20), RENAULT R.S.16-02. STARTPLATZ: 17. IM ZIEL: RANG 7
„Es fühlt sich großartig an, die ersten WM-Punkte für Renault Sport in dieser Saison einzufahren. Wir haben uns mit diesem Ergebnis für die harte Arbeit belohnt. Jeder einzelne im Team hat zu diesem Erfolg beigetragen. Ich bin am Start sehr gut wegkommen, verlor dann allerdings wieder ein paar Positionen in der ersten Kurve wegen einer Kollision vor mir. Danach konnte ich über die gesamte Renndistanz Druck machen. Mir sind einige gute Überholmanöver gelungen, der Boxenstopp lief ebenfalls perfekt. Zugegeben: Wir hatten auch ein bisschen Glück, aber nach dem Pech der vergangenen Wochen werde ich mich darüber nicht beschweren.”

JOLYON PALMER (#30), RENAULT R.S.16-01. STARTPLATZ: 18. IM ZIEL: RANG 13.
„Ich freue mich sehr über die ersten WM-Punkte für das Team. Das ist der Beleg für unsere stetige Weiterentwicklung – wir kommen mit dem Auto immer besser zurecht. Kevin hat heute gezeigt, was möglich ist, und Mut für die nächsten Rennen gemacht. Wir konnten an diesem Wochenende viel lernen und werden in den kommenden Wochen darauf aufbauen.”

FRED VASSEUR (RENNDIREKTOR RENAULT SPORT FORMEL 1):
„Nach dem Grand Prix in China ist die Top-10-Platzierung eine starke Reaktion unseres Rennstalls – und das auf einer Strecke, die unserem Auto weniger liegt und auf der wir uns nicht sehr viel ausgerechnet haben. Das verdanken wir auch der Entschlossenheit aller Team-Mitarbeiter. Kevin ist einen sensationellen Grand Prix gefahren – mehr können wir nicht von ihm erwarten. Jolyon ging unter anderen Voraussetzungen ins Rennen und hat seinen Job trotzdem gut gemacht. Ein großer Dank geht an alle in unseren Workshops in Enstone und Viry für die ihre großartige Arbeit.”

Formel 1   Fahrerwertung 2016

P. Fahrer Pkt
1
 Rosberg  100  25  25  25  25
2
 Hamilton  57  18  15  6  18
3
 Raikkönnen  43  A  18  10  15
4
 Ricciardo  36  12  12  12  -
5
 Vettel  33  15  A  18  A
6
 Massa  32  10  4  8  10
7
 Grosjean  22  8  10  -  4
8
 Kvyat  21  A  6  15  -
9
 Bottas  19  4  2  1  12
10
 Verstappen  13  1  8  4  A
11
 Alonso  8  A  -  -  8
12
 Hülkenberg  6  6  -  -  A
13
 Magnussen  6  -  -  -  6
14
 Sainz  4  2  A  2  -
15
 Perez  2  -  -  -  2
16
 Vandoorne  1  DNS  1  DNS  -
17
 Button  1  -  A  -  1

Formel 1: Russland - Sotschi Rennen

Pos Fahrer Team Rückstand
1 Nico Rosberg Mercedes 53 Runden
2 Lewis Hamilton Mercedes 25.022
3 Kimi Raikkönen Ferrari 31.998
4 Valtteri Bottas Williams 50.217
5 Felipe Massa Williams 74.427
6 Fernando Alonso McLaren 1 Runde
7 Kevin Magnussen Renault 1 Runde
8 Romain Grosjean Haas 1 Runde
9 Sergio Perez Force India 1 Runde
10 Jenson Button McLaren 1 Runde
11 Daniel Ricciardo Red Bull 1 Runde
12 Carlos Sainz Toro Rosso inkl. 10 Strafsekunden
13 Jolyon Palmer Renault 1 Runde
14 Marcus Ericsson Sauber 1 Runde
15 Daniil Kvyat Red Bull 1 Runde
16 Felipe Nasr Sauber inkl. 5 Strafsekunden
17 Esteban Gutierrez Haas 1 Runde
18 Pascal Wehrlein Manor 2 Runden
DNF Max Verstappen Toro Rosso Motor
DNF Sebastian Vettel Ferrari Startunfall
DNF Nico Hülkenberg Force India Startunfall
DNF Rio Haryanto Manor Startunfall

Renault Presse

Russland - Sotschi: News & Ergebnisse