Anzeige

Alex Albon wird langfristig von Williams unterstützt
© AFP/SID/WILLIAM WEST | Zoom

Formel 1: Williams setzt langfristig auf Albon

Der Formel-1-Rennstall Williams setzt langfristig auf Alex Albon.

Köln (SID) - Der Formel-1-Rennstall Williams setzt langfristig auf Alex Albon. Nach Angaben der Briten wird der thailändische Pilot auch 2023 und darüber hinaus für das Team an den Start gehen, Angaben zur Länge des Vertrages machte Williams nicht. Albon habe einen "multi-year-contract" erhalten, hieß es lediglich in der Mitteilung. 

Der in London geborene Albon (26) fährt seine erste Saison für Williams und belegt mit drei WM-Punkten den 19. Platz. Die Zähler holte er mit einem neunten Platz in Miami und einem zehnten Platz in Melbourne.

Albon erlaubte sich einen Spaß, nachdem Alpine am Dienstag Oscar Piastri als Fahrer für 2023 bekannt gegeben hatte. Später teilte der Australier mit, dass er weder einen Vertrag unterschrieben noch der Veröffentlichung der Mitteilung zugestimmt habe.

"Williams hat mit meiner Zustimmung eine Pressemitteilung herausgegeben, die besagt, dass ich nächstes Jahr für sie fahre", twitterte Albon: "Das ist richtig und ich habe einen Vertrag für 2023 unterschrieben."

"Es ist wirklich aufregend, 2023 bei Williams Racing zu bleiben, und ich freue mich darauf, zu sehen, was wir als Team im Rest dieser Saison und im nächsten Jahr erreichen können", wurde Albon in der Mitteilung zitiert. Er sei "wirklich motiviert, diese Reise fortzusetzen".

Teamchef Jost Capito lobte Albon als großartigen Fahrer und "geschätztes Mitglied von Williams Racing. Alex bringt eine großartige Mischung mit, die dazu beitragen wird, dass das Team in Zukunft noch erfolgreicher wird." Zweiter Williams-Fahrer ist der Kanadier Nicholas Latifi. Sein Vertrag läuft aus.

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln