Anzeige

Vettel kritisiert das F1 aus in Deutschland
© Speedpictures | Zoom

Formel 1: Vettel kritisiert F1 Aus für Deutschland

(Speed-Magazin.de) Bereits kurz nach der Veröffentlichung am Donnerstag kritisierte der Heppenheimer den Kalender für scharf! „Ich denke, dass die Formel 1 Deutschland braucht und ich gebe die Hoffnung nicht auf, das wir wieder zurück in den Kalender kommen. Die letzten Rennen hier waren fantastisch, was die Stimmung betrifft und auch der Rennverlauf. Es ist Schwachsinn hier nicht mehr anzutreten.“

Einfluss hat Vettel natürlich nicht. „Ich wünsche mir das Deutschland und Hockenheim wieder die Aufnahme in den Kalender bekommt. Der Ferrari Pilot fordert das die Traditionsrennen wie Deutschland, England oder Italen fest im Kalender verankert sein sollten. Bedauern auch von Nico Hülkenberg: „Dass der Deutschland GP nicht mehr dabei ist, ist sehr schade. Zumal es die letzten Jahre echt der Knaller war in Deutschland", sagt Hülkenberg. „Von der Fanbasis und den Zuschauerzahlen sind wir noch immer eine große Autonation. Es ist traurig das wir nicht in Deutschland starten.“

Hoffnung auf ein schnelles Comeback des F1-Standorts Deutschland machte jedoch die Formel 1 selbst nur kurz nach den Breaking Kalender-News. In einer Aussendung strich Chloe Targett-Adams, Direktorin der F1 für Promoter- und Business-Belange, heraus, dass ein Comeback denkbar sei, dabei nicht nur Hockenheim infrage komme. Es gibt eine starke Reihe an Interessenten aus anderen interessierten Regionen, Städten und Parteien", so Targett-Adams. "Es ist großartig, einen solchen Level an Interesse zu haben selbst wenn du ein Land verlässt."

Noch mehr News zum Thema Motorsport: 

Formel 1 GP Belgien: F1 Stars genießen Bad in der Menge

Formel 1 Kalender 2020 ist fixiert

Horst Bernhardt

Belgien - Spa-Francorchamps: News & Ergebnisse