Anzeige

Jean-Eric Vernge: "Es ist eine Schande das Rennen nicht zu beenden"
© mspb | Zoom

Formel 1 Valencia 2012: Toro Rosso ist vom punktlosen Ergebnis enttäuscht

(Speed-Magazin) Nachdem die Toro Rosso Piloten in der Qualifikation zum achten Lauf der Formel 1 Saison 2012 schlecht abschnitten, lief es im Rennen etwas besser, doch für die Punkte reichte es, trotz zahlreicher Ausfälle an der Spitze nicht. Immerhin konnte Daniel Ricciardo beide Caterham schlagen.

"Das Endergebnis des Rennens ist enttäuschend, das Team hat Besseres verdient", ärgerte sich Daniel Ricciardo. "Abgesehen von

Daniel Ricciardo:
Daniel Ricciardo: "Das Endergebnis des Rennens ist enttäuschend"
© mspb
meiner Position war es ein wirklich gutes Rennen. Ich hatte einen guten Start und konnte einige Fahrzeuge überholen. Mein erster Stint war stark und ich blieb an meinen Konkurrenten dran, aber das Safetycar hat gegen uns gearbeitet und habe viel Zeit hinter Petrov verloren. Eine kleine Berührung mit Petrov hat mich dann die Punkte gekostet."

"Es ist eine Schande das Rennen nicht zu beenden", gestand Jean-Eric Vernge. "Ich konnte eine gute Pace mit der weicheren Mischung aufbauen und dann schied ich zum ersten Mal diese Saison aus. Zu dem Zwischenfall mit Heikki kann ich nur sagen, dass ich dachte ich wäre vorne, als ich in die Kurve eingelenkt habe und dann hat sein Frontflügel meinen Hinterreifen aufgeschlitzt. Danach war es unmöglich den Reifen zu wechseln, also konnte ich nicht weiterfahren."

Manuel Schulz

Europa - Valencia: News & Ergebnisse