Anzeige

1959 wurde Tony Brooks WM-Zweiter hinter Jack Brabham
© AFP/SID/ | Zoom

Formel 1: Trauer um Tony Brooks

Die Formel 1 trauert um den früheren Rennfahrer Tony Brooks.

Berlin (SID) - Die Formel 1 trauert um den früheren Rennfahrer Tony Brooks. Der sechsmalige Grand-Prix-Sieger und WM-Zweite von 1959 verstarb im Alter von 90 Jahren. Der Brite war der älteste noch lebende Grand-Prix-Sieger. "Er gehörte zu jenen Pionieren, die unter dem großen Risiko ihrer Zeit die Grenzen verschoben. Er wird fehlen", sagte Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali.

Brooks bestritt insgesamt 38 WM-Rennen, dabei stand er zehn Mal auf dem Podium. Den Großen Preis von Deutschland gewann Brooks zwei Mal: 1958 siegte er auf dem Nürburgring, ein Jahr später im Ferrari auf der AVUS in Berlin.

Auch interessant:
Formel 1 Miami 2022 Strecke und Zeitplan
Formel 1: Porsche und Audi entwickeln bereits Motoren
Formel E: Wehrlein scheidet in Führung liegend aus

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln

Grosser Preis von Miami: News & Ergebnisse