In das Sprintrennen zum GP China startet Lando Norris im McLaren von Pole!
© McLaren | Zoom

Formel 1 Startaufstellung zum Sprint China GP 2024: Überraschung!

(Formel1 GP China Sprintrennen Startaufstellung für Samstag Sprint Shanghai)  Nein, dieses Mal ist es nicht Max Verstappen, der im Red Bull auf P1 steht. Für das Sprintrennen am Samstag haben sich ein McLaren (Lando Norris), ein Mercedes (Lewis Hamilton) und ein Aston Martin (Fernando Alonso) auf den ersten drei Plätzen qualifiziert. Auf P4 sieht man Max Verstappen - die komplette Startaufstellung hier im Speed-Magazin.de

Formel 1 GP China 2024 - Red Bull P1 und P3 - McLaren auf P2 mit Norris

Zur Galerie >

Ergebnis Quali zum F1 Sprintrennen Samstag, 19.4.2024 - Startaufstellung


Der Grand Prix China wird nach fünf Jahren Abstinenz zum ersten Mal ausgeführt. Für die Formel 1 Fahrer und Teams eigentlich eine ziemliche Herausforderung - denn sie haben nur eine einzige Trainingssession absolvieren können.
Heute mittag wäre üblicherweise das 2.F1 Training angesetzt, doch mit einem Sprint-Wochenende fällt dieses zu Gunsten der Qualifizierung für die Startaufstellung zum Sprintrennen am Samstag weg.

Hier ein kurzer Überblick über die Formel 1 Teams in China


Alpine haben ein verbessertes Paket für das Auto von Esteban Ocon mitgebracht. Sicherlich wird man zwischen den beiden Alpine F1 Piloten Ocon und Pierre Gasly schnell sehen, ob das upgrade überhaupt funktioniert.

Williams fehlt leider immer noch ein drittes Chassis; das Team musste nach dem Unfall im GP Japan von Alex Albon aus dem Reserve-Chassis Ressourcen für den Wiederaufbau von Albons Auto aufwenden.

Das Mittelfeld bleibt nach wie vor richtig eng und spannend! Für Kick Sauber ist es unglaublich schwierig in die Punkte zu kommen, obwohl Kick Sauber mehrfach bewiesen hat, dass die Autos und Fahrer zuverlässig sind. Für Guanyu Zhou ist es ein Heimrennen, bei dem er mit aller Macht beeindrucken möchte. Der Chinese hat am Wochenende das erste Mal überhaupt die Chance ein Heimrennen zu fahren - er ist in seiner dritten Formel 1 Saison. 

Haas und die RacingBulls sehen beide so aus, als könnten sie im Formel 1 Rennen in China gut abschneiden. Haas erwartet, dass diese Strecke zum Auto passt, während im RB Daniel Ricciardo im Cockpit sitzt; der immerhin schon einmal den China Grand Prix gewonnen hat.

Aston Martin Fernando Alonso: „Es ist wahrscheinlich mein letzter Vertrag“. Der Spanier hat sich nun doch entschieden einen Zweijahresvertrag mit Aston Martin zu unterzeichnen, der ihn bis Ende 2026 im Team behält. Für die Entscheidung von Alonso zum Weitermachen war vielleicht auch ausschlaggebend, dass sein Teamkollege  Lance Stroll relativ schnell ist. In Japan hat Aston Martin einige upgrades eingeführt, die sich anscheinend richtig auszahlen. 

Ob Fernando Alonso tatsächlich mit McLaren, Mercedes, Ferrari und vor allem Red Bull an der Spitze mithalten kann, werden wir am Samstag beim Sprintrennen und am Sonntag sehen können. Immerhin ist er auf P3 in der Startaufstellung zum Sprint schon mal in guter Position.

Was ist mit Mercedes? Die langsame Shanghai-Strecke dürfte Mercedes liegen. Allerdings ist da immer noch die Reifenfrage - denn sowohl George Russell als auch Lewis Hamilton haben zuvor hier nur den harten Reifen gefahren. In der Startaufstellung zum Sprint ist Lewis Hamilton jedenfalls auf P2, was schon mal ein gutes Zeichen ist.

McLaren sieht zwar stark aus, gab aber zu, dass die Strecke nicht für ihre Stärken gemacht ist. Es sind genau diese langsameren Kurven, wege denen McLaren in den letzten Rennen hier schwächelte. Aber Oscar Piastri wurde schon mal Zweiter, und Lando Norris hat sich für das Sprintrennen die Pole geschnappt.

Kann Ferrari mitmischen? Da diese Strecke zum ersten Mal seit 2019 wieder im Kalender steht und es insgesamt für das Formel 1 Wochenende nur eine einzige Trainingseinheit gibt, wird kein Team völlig zuversichtlich oder komfortabel in das Sprint-Rennen starten. Ferrari hat gegenüber Red Bull wahrscheinlich die besten Chancen: Carlos Sainz war bisher in dieser Saison in großartiger Form, er startet von P5 hinter Verstappen, während Charles Leclerc  hinter dem Red Bull F1 Piloten Sergio Perez  von P7 ins Sprintrennen geht.

Red Bull hat mit dem amtierenden Formel 1 Weltmeister Max Verstappen und seinem mexikanischen Teamkollegen Sergio Perez super Team, das dicht beieinander liegt. Verstappen hat eine unglaubliche Bilanz, auch wenn es um Sprint-Wochenenden geht. Zudem hat er sich in dieser Saison bisher jede verfügbare Pole-Position im Qualifying gesichert. 

Formel 1: China (Shanghai) 
Startaufstellung zum Sprintrennen Samstag, 20.4.2024

 
Pos Nr Fahrer Team Zeit Abstand   Rd
1 4 L. Norris McLaren 1:57.940     5
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:59.201 +0:01.261   5
3 14 F. Alonso Aston Martin 1:59.915 +0:00.714   5
4 1 M. Verstappen Red Bull 2:00.028 +0:00.113   5
5 55 C. Sainz Ferrari 2:00.214 +0:00.186   5
6 11 S. Perez Red Bull 2:00.375 +0:00.161   5
7 16 C. Leclerc Ferrari 2:00.566 +0:00.191   5
8 81 O. Piastri McLaren 2:00.990 +0:00.424   5
9 77 V. Bottas Sauber 2:01.044 +0:00.054   5
10 24 G. Zhou Sauber 2:03.537 +0:02.493   5
11 63 G. Russell Mercedes 1:36.345     4
12 20 K. Magnussen Haas F1 1:36.473 +0:00.128   4
13 27 N. Hulkenberg Haas F1 1:36.478 +0:00.005   4
14 3 D. Ricciardo Racing Bulls 1:36.553 +0:00.075   3
15 18 L. Stroll Aston Martin 1:36.677 +0:00.124   3
16 10 P. Gasly Alpine 1:37.632     6
17 31 E. Ocon Alpine 1:37.720 +0:00.088   6
18 23 A. Albon Williams 1:37.812 +0:00.092   6
19 22 Y. Tsunoda Racing Bulls 1:37.892 +0:00.080   6
20 2 L. Sargeant Williams 1:37.923 +0:00.031   6
  0 107-Prozent-Zeit   1:42.838     0

Auch interessant:
F1 2024 Kostenvergleich: VPN-Preis vs. Monatskosten für ein Sky-Abo
Formel 1 und Rekorde - Die Stars der Königsklasse
Formel 1 Suzuka: Überblick zum Ergebnis - Doppelsieg Red Bull vor Ferrari Carlos Sainz

SvW

China (Shanghai): News & Ergebnisse | Bildergalerie